Platz drei für Wunderle beim Nikolauslauf

Lesedauer: 3 Min
 Stephanie Wunderle (links) wurde Gesamtdritte in Immenstadt, Ronja Kohler gewann die U12 und Margarete Kohler wurde Zweite in d
Stephanie Wunderle (links) wurde Gesamtdritte in Immenstadt, Ronja Kohler gewann die U12 und Margarete Kohler wurde Zweite in der U35. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Beim Nikolauslauf in Immenstadt ist Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen Dritte in der Gesamtwertung der Frauen geworden. Wie die Wetterprognosen vorhersagten, war es beim 26. Immenstadter Nikolauslauf am Adventssonntag eine nass-matschige Angelegenheit. Pünktlich zum Start um 11 Uhr begann es nach einer verregneten Nacht erneut zu regnen. Dies schreckte die 76 Läufer des Fünf-Kilometer-Laufes, die 13 Nordic Walker und die 185 Läufer des Hauptlaufes über zehn Kilometer jedoch nicht ab, trotzdem beim Lauf teilzunehmen. Darunter waren auch drei Sportlerinnen der SG Niederwangen.

Die fünf Kilometer lange Rundstrecke war für die Zehn-Kilometer-Läufer zweimal zu durchlaufen. Sie bestand hauptsächlich aus befestigtem Schotterweg mit einem längeren matschigen Anstieg. Insgesamt wies die Strecke etwa 60 Höhenmeter auf.

Im Hauptlauf war Stephanie Wunderle von der SG Niederwangen mal wieder erfolgreich. Von 53 Frauen musste sie nur die Siegerin Petra Paule aus Kaufbeuren (Hawaii-Bezwingerin 2017, 39:05 Minuten) und Carola Dörries vom Laufsport Saukel Team (39:48 Minuten) ziehen lassen. Wunderle zeigte erneut ihre gute Laufform und kam nach 40:20 Minuten als dritte Frau der Gesamtwertung ins Ziel. Sie gewann ihre Altersklasse W35 souverän. Ihre Zeit in Immenstadt steigerte die SGN-Läuferin im Vergleich zum Vorjahr um zweieinhalb Minuten.

Sieger der Männer über die zehn Kilometer war Fabian Eisenlauer vom Laufsport Saukel Team in 33:33 Minuten.

Margarete Kohler und ihre Tochter Ronja Kohler traten beim Nikolausmarkt über die fünf Kilometer an. Unter den 35 Frauen belegte Margarete Kohler den fünften Platz in 24:54 Minuten und sicherte sich damit den zweiten Platz in der Klasse W35.

Ihre elfjährige Tochter Ronja lief die Strecke in 26:13 Minuten. Sie kam als Neunte im Gesamteinlauf der Jugend ins Ziel und gewann damit ihre Klasse U12. Gesamtsieger über fünf Kilometer wurden Katharina Henn in 20:49 Minuten und bei den Männern Yannik Baier (17:32).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen