Malcom Otto ganz oben auf dem Podium.
Malcom Otto ganz oben auf dem Podium. (Foto: Rad-union Wangen)
Schwäbische Zeitung

Für die Rad-Union Wangen sind die Brüder Malcom und Neo Otto beim Kriterium in Lustadt/Rheinland-Pfalz gestartet. Das Rennen wurde als Kriterium ausgefahren, in dem für die U 13 drei Wertungs-sprints angesetzt waren. Durch weitere Prämiensprints wurde das Rennen vom Veranstalter aufgewertet.

Malcom Otto hatte die Vorgabe, sich aus den Prämiensprints herauszuhalten und sich auf die Gesamtwertung zu konzentrieren, geht aus einer Pressemitteilung der Rad-Union hervor. Dies gelang ihm hervorragend und er gewann die gesamten Wertungssprints aus einer Viererspitzengruppe heraus. Eine Runde vor Schluss attackierte er und nur Mathias Wolaschka (RV Sturmvogel München) konnte ihm folgen. Vor der letzten Kurve zog der Wangener Fahrer nochmals das Tempo an, so dass er alleine auf die Zielgerade einbog und den Sprint überlegen gewann. Malcom Otto verbuchte damit den zweiten Saisonsieg auf seinem Konto.

Sein Bruder Neo Otto startete in der U 15 Klasse. Der Unionsfahrer kam erst aus einem einwöchigen Schullandheim nach Hause und hatte schwer zu kämpfen. Auch in diesem Rennen wurde schnell gefahren, denn auch dort gab es viele zusätzliche Prämienrunden. Neo Otto konnte keine Wertungsrunden gewinnen und verpasste auch noch einen Angriff, den eine fünfköpfige Spitzengruppe erfolgreich unternahm. Dann endlich wach geworden, versuchte er, den Anschluss zu den Ausreissern wieder herzustellen. Doch das gelang ihm nicht, jedoch fuhr er an einem abgefallenen Fahrer aus der Spitzengruppe vorbei und sicherte sich den fünften Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen