Heimische Newcomer-Bands geben Konzertstunde

Lesedauer: 2 Min

Edith Heine von „Sorry Corrs“ bei ihrem Debüt im Schwarzenbacher Dorfgemeinschaftsraum.
Edith Heine von „Sorry Corrs“ bei ihrem Debüt im Schwarzenbacher Dorfgemeinschaftsraum. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Der Schwarzenbacher Litfaßkult veranstaltet am Samstag, 14. April, eine Musiknacht im Dorfgemeinschaftshaus im Neuravensburger Ortsteil Schwarzenbach. Das Motto lautet „Newcomer aus der Region“. Demnach sind für die Musiknacht laut Presseankündigung ausschließlich hiesige Künstler ausgesucht worden. Die Neuravensburger Newcomer-Bands „Sorry Corrs“ und „Blues.“ geben dort ihre Songs zum Besten.

Die Liedermacherband „Sorry Corrs“ um Frontsängerin Edith Heine wollte ursprünglich nur die irische Popgruppe „The Corrs“ covern. Heute ist ihre Musik selbst geschrieben. Mit ihren Songs setzte die Gruppe mit dem weichen Gitarrensound bereits im Vorjahr in Neuravensburg kleine Impulse im Leben ihrer Zuhörer. Ein Jahr nach ihrer Premiere steht „Sorry Corrs“ für inhaltsvolle Text, verpackt in leichtem und entspanntem Gitarrenklang, so der Veranstalter.

Dazu stellt die Rock- und Bluesband „Blues.“ einen musikalischen Gegenpol dar. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, kräftigen Rocksound weiter am Leben zu erhalten. Klar, dass da Songs von Gitarrenhelden der 1970er-Jahre wie Rory Gallagher, Stevie Ray Vaughan oder Joe Wash zu hören sind. Bewusst greift „Blues.“ aber nicht nur auf die gängigen Standards zurück, sondern interpretiert versteckte Juwelen von James Gang, MC5 oder Chicken Shack neu.

Mit dem Konzertabend der Newcomer „Sorry Corrs“ und „Blues.“ will der Veranstalter Schwarzenbacher Litfaßkult heimische Bands fördern. Im Schwarzenbacher Dorfgemeinschaftsraum soll wie im vergangenen Jahr eine intensive Verbindung zwischen Künstlern und Publikum für die besondere Atmosphäre sorgen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen