Festspiel-Jury wählt schönste Bilder aus

Lesedauer: 2 Min

Keine leichte Entscheidung: Die Jury hat nun die Sieger des Malwettbewerbs der Festspiele Wangen ermittelt.
Keine leichte Entscheidung: Die Jury hat nun die Sieger des Malwettbewerbs der Festspiele Wangen ermittelt. (Foto: Stadt)
Schwäbische Zeitung

Viele junge Künstler haben nach Angaben der Stadt beim Malwettbewerb der Festspiele Wangen wunderschöne Gemälde zum Thema „Aladdin und die Wunderlampe“ eingereicht.

So sei es für die Jury aus Reiner Fritz, Vorsitzender des Galeriekreises (links), Silke Vielhaber, Mitarbeiterin im Kultur- und Sportamt (Mitte), Susanne Müller, Mitarbeiterin in Sachen Presse bei den Festspielen Wangen (rechts), sowie Sandra Poggemann, Mitglied im Festspiel-Verein (nicht im Bild), keine leichte Aufgabe gewesen, die Sieger zu ermitteln. Die Juroren kamen zu folgenden Ergebnissen: Sieger bei den Jüngsten wurde Lennart Kläring aus Opfenbach, den zweiten Preis bekommt Hannes Hölzel aus Wangen, und der dritte Preis geht an Finja Euscher aus Sigmarszell. In der mittleren Gruppe gewann Beyza Arslan aus Wangen-Primisweiler, Zweiter wurde Kilian Kläring aus Opfenbach, und den dritten Preis erhält Michelle Prinz aus Wangen. Unter den ältesten Künstlern siegte Noah Spallek aus Wangen vor Kristin Euscher aus Sigmarszell und Jana Mayr aus Wangen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen