Der FC Wangen (Thomas Maas und Mario Vila Boa) überzeugt in der Schlussphase der Fußball-Verbandsliga.
Der FC Wangen (Thomas Maas und Mario Vila Boa) überzeugt in der Schlussphase der Fußball-Verbandsliga. (Foto: Archiv: Josef Kopf)
Markus Prinz

Calcio Leinfelden-Echterdingen – FC Wangen 0:1 (0:0) – Tor: Jonas Müller (80.) – Bes. Vork.: Julian Hinkel hält Foulelfmeter (FCW, 82.) – Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Münsingen) – Zuschauer: 100 – FCW: Hinkel – Rädler (71. Demircan), Eninger (88. Martinovic), Biedenkapp, Friedrich, Huber (62. Müller), Basar, Housein, Metzen, Vila Boa, Maas (65. Leyla)

Einklappen  Ausklappen 

Der FC Wangen hat sein Auswärtsspiel in der Fußball-Verbandsliga bei Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 1:0 gewonnen und ist durch diesen Sieg bis auf den fünften Platz vorgerückt. Es war der erste Sieg des FC Wangen auf fremden Platz seit Anfang November.

Beim Gastspiel in Leinfelden-Echterdingen benötigte der FC Wangen ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Die erste Tormöglichkeit hatten die Hausherren, vergaben aber in aussichtsreicher Position. Danach übernahmen die Gäste aus Wangen das Kommando und erarbeiteten sich einige Torchancen. Torjäger Thomas Maas und Linksaußen Steffen Friedrich wussten die beiden besten Möglichkeiten aber nicht zu nutzen. In dieser Phase wäre laut Wangens Trainer Adrian Philipp die Gästeführung verdient gewesen. „Wir haben klare Torchancen vergeben und hatten noch fünf bis sechs weitere gute Ansätze Richtung Tor von Calcio.“

Glück vor der Pause

Kurz vor der Halbzeitpause hätte sich das Auslassen der Torchancen beinahe gerächt. Ab der 40. Minute wurde Calcio Leinfelden-Echterdingen wieder deutlich aktiver und hatte bei zwei Abschlüssen die Führung auf dem Fuß. Erst wurde ein Schuss in letzter Sekunde von Wangens Franz Rädler stark geblockt, kurz danach schoss Calcios Angreifer freistehend über das Gehäuse von Wangens Schlussmann Julian Hinkel. „Kurz vor der Halbzeitpause hatten wir Glück, dass wir nicht noch in Rückstand geraten sind“, gab Philipp zu.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie bei hochsommerlichen Temperaturen vor sich hin. Calcio hatte zwar mehr Ballbesitz, aber wirklich zwingend waren die Aktionen der Hausherren nicht. Aber auch die Gäste aus dem Allgäu taten sich schwer, Akzente in der Offensive zu setzen. In der 80. Minute fiel dann doch noch die etwas überraschende Führung für den FC Wangen. In einer undurchsichtigen Situation fand der Ball den Weg über den eingewechselten Enes Demircan zum ebenfalls eingewechselten Jonas Müller, der den Ball freistehend im Strafraum eiskalt an Calcios Torhüter Sezer Özerdem vorbei ins Tor schob. Da zeigte Adrian Philipp mit seinen Einwechslungen ein goldenes Händchen. Zwar hatten die Wangener in der ersten Spielhälfte die klar besseren Möglichkeiten, aber zu diesem Zeitpunkt kam die Gästeführung eher aus dem Nichts.

Nur wenige Minuten später hätte sich Wangen fast um den Lohn gebracht. Julian Hinkel holte Calcios Angreifer regelwidrig von den Beinen, hielt aber den fälligen Strafstoß von Niko Zalac glänzend und bügelte seinen Ausrutscher wieder aus. In der letzten Minute war es erneut Hinkel, der den 1:0-Sieg für die Gäste festhielt. Einen gut getretenen Freistoß von Calcio parierte Wangens sicherer Rückhalt stark. Am Ende blieb es beim etwas glücklichen Auswärtssieg des FC Wangen. „Wir hätten uns natürlich auch über ein 1:1 nicht beschweren dürfen, aber wir nehmen die Punkte und auch den daraus resultierenden fünften Tabellenplatz gerne mit“, sagte ein hochzufriedener Wangener Trainer Adrian Philipp. Für die letzten Minuten des Spiels gab es für die Spieler auch noch ein Sonderlob vom Trainer: „Wie die Jungs in der Schlussphase alles reingeworfen haben, in einem Spiel, in dem es für uns um nichts mehr ging, war schon beeindruckend und zeigt den tollen Charakter der Mannschaft.“

Calcio Leinfelden-Echterdingen – FC Wangen 0:1 (0:0) – Tor: Jonas Müller (80.) – Bes. Vork.: Julian Hinkel hält Foulelfmeter (FCW, 82.) – Schiedsrichter: Daniel Leyhr (Münsingen) – Zuschauer: 100 – FCW: Hinkel – Rädler (71. Demircan), Eninger (88. Martinovic), Biedenkapp, Friedrich, Huber (62. Müller), Basar, Housein, Metzen, Vila Boa, Maas (65. Leyla)

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen