Schwäbische Zeitung

Rotkreuzhelfer aus dem DRK Kreisverband Wangen haben den Landesentscheid in Erster-Hilfe in Esslingen für sich entschieden. Die Gruppe der Kreisbereitschaftsleitung konnte sich vor der Gruppe aus Leutkirch den Sieg sichern. Die Leutkircher holten sich laut einer Pressemitteilung neben der zweiten Platzierung auch den Sonderpreis für menschliche Zuwendung.

Zum einen feierte der Kreisverband Esslingen seinen 125. Geburtstag, zum zweiten kämpften in der Stadt beim diesjährigen DRK-Landeswettbewerb 16 Gruppen um eine gute Platzierung. Bei anhaltendem Regen stürzten sich die Rot-Kreuz-Aktiven auf ihre Aufgaben, teilt der Ortsverband Wangen mit. Am Ende konnten sich die „Golden Stars Allgäu“, bestehend aus den Mitgliedern der Kreisbereitschaftsleitung aus dem Kreisverband Wangen, mit 1413 Punkten über den ersten Platz freuen. Sie vertreten nun den DRK-Landesverband Baden-Württemberg bei den „Deutschen Meisterschaften in Erster Hilfe“ am 15. September im nordrhein-westfälischen Siegen.

Den zweiten Platz belegten die Rotkreuzhelfer aus Leutkirch, geht aus der Mitteilung hervor. Sie errangen unter den Augen der Präsidentin des DRK-Bundesverbandes, Gerda Hasselfeldt, darüber hinaus den Sonderpreis für „menschliche Zuwendung“, die während des Wettkampfes in einer Sonderwertung unter besonderer Aufmerksamkeit der Schiedsrichter stand.

Ein gutes Dutzend Stationen mussten die Wettbewerbsteams abarbeiten. Das Aufgabenspektrum umfasste neben der Versorgung von Herzinfarkten, Nierenkoliken und Verletzungen auch Theorieaufgaben. Der bis zum Nachmittag anhaltende Regen habe die Aufgaben erschwert, welche fast alle draußen absolviert werden mussten. Doch bei einem echten Einsatz könne man sich das Wetter ja auch nicht aussuche, so die Teilnehmer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen