Schwäbische Zeitung

Das Buch „Der Gruß“ ist für 14 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-00-059509-7).

Die Schriftstellerin Claudia Scherer hat ein Buch über ihren Vater, Kaufmann Anton Scherer, geschrieben, das während der Zeit des Nationalsozialismus spielt.Vorgestellt wird „Der Gruß“ am Dienstag, 9. Oktober, um 20 Uhr in der Stadtbücherei Wangen, die Einführung hält der Autor und Lektor Markus Manfred Jung. Musikalisch begleitet wird der Abend von Maria Hartmann.

Die „Erzählung im Kammerton“ geht von der Frage aus, die sich Scherer nach eigenen Angaben bereits als Schülerin stellte: „Wie hat ihr Vater, dessen rechter Arm amputiert war, den Gruß dem Diktator gemacht?“ Bei der Spurensuche sei sie auf einen Stolperstein vor der Frankfurter Adresse von Anton Scherer gestoßen, gewidmet Arnd Freiherr von Wedekind, der zeitgleich als Untermieter in diesem Haus lebte, dort verhaftet und 1943 in Berlin-Plötzensee hingerichtet wurde. Die Einsicht in die Gestapo-Protokolle hätten ihr ermöglicht, sich eine genaue Vorstellung von der Vermieterin zu machen. Ergänzt wird dieser Hauptteil durch Briefe und Tagebuchauszüge der Eltern der Autorin, die sich begegneten, als Anton Scherer kriegsbedingt an den Bodensee zurückkehrte.

Eine neuerliche und letzte Wendung nimmt das 167 Seiten mit 16 Fotografien umfassende Buch laut Mitteilung im dritten Teil, in dem Claudia Scherer den Spuren eines holländischen Freundes ihrer Mutter nachgeht, der während der Kriegszeit in Wangen angestellt war und 1950 tragisch im Elitzer See ertrank.

Das Buch wurde gefördert vom Forum Allmende sowie von Sebastian Scherer, Enkel und Inhaber des großelterlichen Geschäfts. Bei der Veranstaltung ist noch einmal Claudia Scherers „Herkunftsschleppe“ unter anderem mit der Postkarte an Anton Scherers Frankfurter Adresse zu sehen.

Der Eintritt zu der Lesung ist frei.

Das Buch „Der Gruß“ ist für 14 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-00-059509-7).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen