Bahn stellt Betrieb zwischen Lindau und Memmingen ein

Lesedauer: 1 Min
 Der Schnee macht auch den Zügen zu schaffen, heir ein Bahnhof in Marktoberdorf in Bayern.
Der Schnee macht auch den Zügen zu schaffen, heir ein Bahnhof in Marktoberdorf in Bayern. (Foto: Peter Schatz/Imago)
Schwäbische Zeitung

Aufgrund von witterungsbedingten Einschränkungen ist zwischen Lindau und Memmingen sowie zwischen Lindau und Aulendorf kein Zugverkehr möglich. Dies teilt die Bahn mit.

Aktuell arbeitet die Bahn daran, schnellstmöglich einen Schienenersatzverkehr einzurichten.

Aufgrund von Bäumen im Gleis ist der Streckenabschnitt zwischen Immenstadt und Lindau - über Hergatz - erneut gesperrt. Die Züge aus Richtung München verkehren laut Bahn bis Kempten und enden dort vorzeitig. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Immenstadt und Lindau ist für Sie eingerichtet. Die Beeinträchtigungen dauern laut Bahn voraussichtlich bis Montag, 14. Januar.

Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen findet Ihr zudem in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen