Amanda Weiß ist Deutsche Meisterin

Lesedauer: 2 Min
Die Bundessieger aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm gemeinsam mit Präsident Joachim Krimmer (Mitte) und Vizepräsident Wilfri
Die Bundessieger aus dem Gebiet der Handwerkskammer Ulm gemeinsam mit Präsident Joachim Krimmer (Mitte) und Vizepräsident Wilfried Pfeffer (rechts). (Foto: Wilfried Hiegemann/ideen.com)
Schwäbische Zeitung

Das regionale Handwerk verzeichnet drei Deutsche Meister in seinen Reihen, darunter ist auch eine Vertreterin aus Wangen, berichtet die Handwerkskammer Ulm. Demnach kommen Deutschlands beste Kürschnerin, bester Maurer und beste Druckerin allesamt aus dem Kammergebiet.

Amanda Weiß von Kürschner Mayer aus Wangen, Christoph Rapp aus Maselheim und Daniela Minekow aus Herbrechtingen gehören damit zu den Besten ihres Fachs. Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm, beglückwünschte die Gesellen bei der Feier in Münster: „Sie sind ein Aushängeschild für unseren Wirtschaftsbereich. Sie zeigen schon als junger Mensch, welche Kraft und welche Vielfalt in unseren Berufen stecken.“

Die drei Junghandwerker hatten sich über die Wettbewerbe auf Kammer- und Landesebene bis zum finalen Wettstreit nach Münster gekämpft. Nach dem Bundesentscheid geht es für viele Handwerksberufe weiter in Richtung Europa- und Weltmeisterschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen