Am Wochenende heißt es in Wangen wieder „Handball total“

Lesedauer: 3 Min
Jede Menge Betrieb herrscht am Wochenende wieder beim Allgäucup am Gehrenberg.
Jede Menge Betrieb herrscht am Wochenende wieder beim Allgäucup am Gehrenberg. (Foto: mtg)
Schwäbische Zeitung

Die 66. Auflage des Allgäucups findet an diesem Wochenende auf der Wangener Argeninsel und den Gehrenberg-Sportplätzen statt. Zu dem traditionsreichen Jugend-Handballturnier reisen laut Meldeliste bis zu 230 Mannschaften aus ganz Süddeutschland, Österreich und der Schweiz nach Wangen. Die weiteste Anreise hat dabei das Team aus Leverkusen zurückzulegen.

Herausragendes Merkmal des Allgäucups ist laut Veranstalter MTG Wangen die Tatsache, dass das Turnier für Mädchen und Jungen aller Altersstufen, also von der F-Jugend bis zur A-Jugend, stattfindet. Ein 30-köpfiges Organisationsteam und rund 250 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass bei der Großveranstaltung alles reibungslos läuft. So müssen am Samstagmorgen 1000 Portionen und am Sonntagmorgen 2000 Portionen Frühstück für die Jugendlichen und Betreuer zur Verfügung stehen. Außerdem soll die Verpflegung während des Tages nicht ausgehen und frisch zubereitet sein. Die Unterbringung der vielen Gäste sorgt dafür, dass das Gelände am Gehrenberg an diesem Wochenende zur Zeltstadt wird.

Auftakt am Freitag miteinem Siebenmeter-Turnier

Die Turnierspiele finden in der Argenhalle, der alten Sporthalle, den drei Hartplätzen auf der Argeninsel und auf acht Rasenspielfeldern auf dem Gehrenbeg-Sportplatz statt. Turnierbeginn ist am Samstag und Sonntag jeweils um 9 Uhr. Dafür sind 30 Schiedsrichter aus ganz Oberschwaben eingeteilt. Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter, aber auch für den Fall, dass es regnet, gibt es einen alternativen Turnierplan. Die Spiele finden dann in sechs Hallen in Wangen und Umgebung statt.

Der sportliche Wettkampf und das gegenseitige Kennenlernen bei den Rahmenveranstaltungen stehen laut der MTG-Handballabteilung im Mittelpunkt für die Turnierbesucher. Gepaart mit gegenseitigem Respekt und sportlicher Fairness sei dies ein wichtiger Baustein für die Mädchen und Jungen. Bereits am Freitagabend findet im Festzelt und auf den Plätzen um die Argenhalle zum achten Mal ein Siebenmeter-Turnier statt, bei dem gemischte Mannschaften mit viel Gaudi ihre Kräfte messen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen