63 Mannschaften, 650 Jugendspieler

Lesedauer: 5 Min
Die E-Junioren des gastgebenden SV Haslach.
Die E-Junioren des gastgebenden SV Haslach. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Die Jugendfußball-Abteilung des SV Haslach hatte bei ihrem Sommerturnier mit 63 Mannschaften ein großes Teilnehmerfeld zu Gast. An den drei Turniertagen waren mehr als 650 Jugendspieler im Einsatz.

Das Turnierwochenende wurde eröffnet mit den parallel stattfindenden Spielen der B-Juniorinnen und C-Junioren. Bei den Mädchen wurde mit Hin- und Rückspiel im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Der SV Bergatreute präsentierte sich in den Spielen sehr ausgeglichen und konnte verdient den Turniersieg verbuchen. Ebenfalls zu gefallen wussten aber auch der TSV Tettnang und die Gastgeberinnen vom SV Haslach, welche auf den weiteren Plätzen folgten.

Bei den C-Junioren konnten sich der SV Kehlen und die SGM Kißlegg/Immenried in ihren Gruppen durchsetzen und qualifizierten sich für das Finale. Hier konnte der SV Kehlen seine spielerische Überlegenheit ausspielen. Durch einen knappen aber durchaus verdienten 1:0 Sieg holte sich Kehlen den Siegerpokal. Die folgenden Platzierungen gingen an SGM Tannau/Neukirch/Argental, TSV Tettnang, SGM Amtzell/Haslach, FC Wangen und die SGM Achberg/Neuravensburg.

Das Turnier der D-Jugendmannschaften bot einiges an Spannung. Der FC Wangen konnte sich knapp den Turniersieg sichern vor der SGM Waldburg/Ankenreute/Grünkraut. Diesen beiden Teams dicht auf den Fersen war bis zum letzten Spiel der TSV Ratzenried. Die weiteren Preise gingen an die beiden Mannschaften der Gastgeber von der SGM Amtzell/Haslach.

Auf sehr gutem Niveau präsentierten sich die Teams beim E-Juniorenturnier. Die Teams vom SV Haslach präsentierten sich sehr gut und konnten die Plätze zwei und drei belegen. Besser war an diesem Tag nur der FC Wangen nach einem 2:0-Sieg im Finale. Diesen Teams folgten auf den weiteren Plätzen: SV Amtzell 1, SGM Neuravensburg/Achberg, SV Amtzell 2 und der FC Wangen 2.

Der letzte Turniertag gehörte den Bambinis und den F-Junioren. Bei den Bambinis waren 20 Teams am Start. Am Ende konnten sich alle Spieler und Mannschaften als Sieger fühlen und erhielten Medaillen und Sachpreise.

Bei den F2-Junioren waren zehn Teams im Wettbewerb. Mit dem ASV Wangen und dem FC Lindenberg 1 trafen die beiden Mannschaften aufeinander, welche bis dahin alle Spiele gewonnen hatten. Der ASV blieb auch im letzten Spiel erfolgreich und sicherte sich so den Turniersieg mit insgesamt sechs Siegen. Diesen Teams folgten: FC Wangen 1, SGM Neuravensburg/Achberg, SV Amtzell, SG Waldburg/Ankenreute, SV Haslach, ASV Wangen 2, FC Lindenberg 2 sowie dem FC Wangen 2.

Den Abschluss des langen Turnierwochenendes bildeten die F1-Junioren. Nach den Gruppenspielen musste jeweils das etwas bessere Torverhältnis darüber entscheiden, wer den Weg ins Finale geschafft hat. Knapp verpasst haben dieses der TSV Wohmbrechts und der SV Haslach. Sie spielten im kleinen Finale um den dritten Platz, welchen sich die Gastgeber vom SVH erspielten. Im Finale standen sich der FC Leutkirch 2 und der FC Wangen gegenüber. Es benötigte ein Neun-Meterschießen, um am Ende den FC Leutkirch als Turniersieger küren zu können. Die Plätze fünf bis acht gingen an die Teams von der SG Waldburg/Ankenreute, SV Amtzell, FC Leutkirch 1 und des ASV Wangen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen