Max Haller serviert österreichischen Journalisten mittelalterliche Currywurst

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Max Haller, Pächter der Waldburg, hat in Wien Journalisten ins Mittelalter entführt. Haller war als Vertreter der oberschwäbischen Burgen und Schlösser zu einer Pressekonferenz eingeladen, bei der Oberschwaben vorgestellt wurde. Als Truchsess Maximilian verkleidet habe er zusammen mit Kollegen die Vertreter der österreichischen Presse über Baden-Württemberg und Oberschwaben/Allgäu informiert, teilt Haller mit. Serviert wurde dabei eine „mittelalterliche Currywurst“ mit Pommes: Eine Brottasse mit Schupfnudeln, Wildwürstel und Preiselbeersoße.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen