Vogter Wehr leistet bedeutend mehr Einsätze

Lesedauer: 3 Min
 Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Vogt haben zahlreiche Kameraden Beförderungen und Ehrungen erhalten.
Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Vogt haben zahlreiche Kameraden Beförderungen und Ehrungen erhalten. (Foto: Florian Heine)
Schwäbische Zeitung

Für 15 Jahre aktiven und ehrenamtlichen Dienst wurden Tobias Binzer und Hermann Geyer mit dem Ehrenzeichen der Feuerwehr Baden-Württemberg in Bronze ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielt Günter Heister. Zudem wurden Alexander Baumann, Maria Neisener und Johannes Steinhauser für zehnjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Vogt geehrt. Weiterhin konnten Alfred Dennenmoser für 30-jährige und Herbert Geyer für 35-jährige Treue mit einer Urkunde und einem Präsent der Gemeinde geehrt werden. Aus den Reihen der Altersabteilung erhielten Josef Baumann und Hermann Groß für 40-jährige sowie Franz Baumann für 45-jährige Treue zur Feuerwehr Vogt ebenfalls eine Urkunde und ein Präsent der Gemeinde. Kommandant Lieb und Stellvertreter Franz Haller konnten Yannic Augsten, Tobias Dietrich, Steven Negd, Axel Reinhardt, Julian Rettenberger und Stefan Wachter zum Feuerwehrmann, sowie Martin Geyer zum Oberfeuerwehrmann befördern. Zudem wurden Maria Neisener zur Löschmeisterin und Günter Heister zum Hauptlöschmeister ernannt. Die Feuerwehr Vogt veranstaltet am 12. und 13. September einen Tag der offenen Tür.

Die Vogter Feuerwehr hat bei ihrer Hauptversammlung im Feuerwehrhaus zahlreiche Kameraden geehrt und befördert. Im Rückblick auf die Einsätze in 2019 sprach Kommandant Marcus Lieb von einem einsatzreichen Jahr für die Wehr. Insgesamt mussten 46 Einsätze mit einem Zeitaufwand von 638 Stunden abgearbeitet werden (2018: 28 Einsätze, Zeitaufwand: 272 Stunden).

Durch fünf Neuzugänge bei einem Austritt umfasst die Mannschaftsstärke der Einsatzabteilung derzeit 43 Feuerwehrangehörige, darunter zwei Frauen. Die Altersabteilung blieb konstant bei neun Kameraden, teilte Lieb den anwesenden Mitgliedern der Einsatzabteilung und der Altersabteilung, Bürgermeister Peter Smigoc, Kreisbrandmeister Oliver Surbeck, Vertreter des DRK Vogt, des Polizeipostens Vogt und der Partnerwehr aus Weingarten mit.

18 Übungen wurden durchgeführt

Die Einsätze untergliederten sich laut Pressemitteilung wie folgt: jeweils sieben Mal Brandmeldeanlage und Sturmeinsätze, sechsmal Schneebruch, fünfmal Schneeräumen, vier Brandeinsätze, viermal Ölspur, dreimal allgemeine technische Hilfeleistung, zwei Türöffnungen, zweimal Tiere/Insekten und sechsmal sonstige Einsätze. 2019 wurden zudem 18 Übungen durchgeführt. In Schlier legte im Juli eine Gruppe erfolgreich das Leistungsabzeichen der Feuerwehren in Silber ab.

Des Weiteren wurden Veranstaltungen wie die Dienstversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes oder die Orientierungsfahrt in Kißlegg besucht. Beim Thema Beschaffungen freut sich die Feuerwehr Vogt nach eigenen Angaben über die erfolgte Indienststellung des neuen GW-T, der als Ersatzbeschaffung für den SW1000 dient. Die Segnung des Fahrzeugs erfolge am 22. März. Aktuell hätten 17 Feuerwehrangehörige ihre Arbeitsstelle im Umkreis von fünf Kilometern, sodass weiterhin auch tagsüber Einsatzkräfte zur Abarbeitung der unterschiedlichen Einsatzlagen zur Verfügung stünden.

Aktuell engagieren sich elf Jugendliche

Jugendfeuerwehrwartin Maria Neisener berichtete laut Mitteilung von einem ereignisreichen Jahr bei der Jugendfeuerwehr mit regelmäßigen Übungen und Aktionen wie Orientierungsläufen bei befreundeten Jugendfeuerwehren, dem Kreisjugendzeltlager und dem Ferienprogramm. Es seien aktuell elf Jugendliche in der Nachwuchsabteilung aktiv – davon zwei Mädchen. Vier Jugendliche hätten in den aktiven Einsatzdienst verabschiedet werden können.

Für 15 Jahre aktiven und ehrenamtlichen Dienst wurden Tobias Binzer und Hermann Geyer mit dem Ehrenzeichen der Feuerwehr Baden-Württemberg in Bronze ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielt Günter Heister. Zudem wurden Alexander Baumann, Maria Neisener und Johannes Steinhauser für zehnjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Vogt geehrt. Weiterhin konnten Alfred Dennenmoser für 30-jährige und Herbert Geyer für 35-jährige Treue mit einer Urkunde und einem Präsent der Gemeinde geehrt werden. Aus den Reihen der Altersabteilung erhielten Josef Baumann und Hermann Groß für 40-jährige sowie Franz Baumann für 45-jährige Treue zur Feuerwehr Vogt ebenfalls eine Urkunde und ein Präsent der Gemeinde. Kommandant Lieb und Stellvertreter Franz Haller konnten Yannic Augsten, Tobias Dietrich, Steven Negd, Axel Reinhardt, Julian Rettenberger und Stefan Wachter zum Feuerwehrmann, sowie Martin Geyer zum Oberfeuerwehrmann befördern. Zudem wurden Maria Neisener zur Löschmeisterin und Günter Heister zum Hauptlöschmeister ernannt. Die Feuerwehr Vogt veranstaltet am 12. und 13. September einen Tag der offenen Tür.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen