Selbstbewusste Vogter Handballer

Lesedauer: 2 Min
 Der HCL Vogt und der TSB Ravensburg stehen vor ihren nächsten Spielen in der Handball-Bezirksliga.
Der HCL Vogt und der TSB Ravensburg stehen vor ihren nächsten Spielen in der Handball-Bezirksliga. (Foto: Laura Loewel)
Schwäbische Zeitung

Auch die Bezirksliga-Handballer des TSB Ravensburg sind wieder im Einsatz. Sie spielen am Sonntag um 18 Uhr gegen die TSG Ehingen.

Mit dem guten Gefühl, das erste Spiel gewonnen zu haben, reisen die Bezirksliga-Handballer des HCL Vogt in den benachbarten Landkreis. Zur Partie beim TSV Bad Saulgau II am Samstag um 20.30 Uhr bringen die Vogter demnach das Selbstvertrauen mit, das ihnen der etwas glückliche 18:17-Sieg beim HV RW Laupheim II verliehen hat.

In der zweiten Auswärtspartie trifft das Team von Trainer Ivan Culjak auf eine junge und sich im Umbruch befindliche Mannschaft, die am ersten Spieltag deutlich mit 19:35 bei der SG Ulm/Wiblingen verloren hat. Aber kein Grund für die Vogter, den Gegner zu unterschätzen. „Sicherlich wird der TSV bemüht sein, ein anderes Gesicht zu zeigen. Denn zu Hause spielt man besser“, sagt Culjak, der optimistisch auf das Duell in der Sporthalle im Kornried blickt. „Die Aussichten auf weitere Punkte sind gegeben.“ Den HCL-Kader werden voraussichtlich Hannes Weber und Tobias Vogler ergänzen.

Auch die Bezirksliga-Handballer des TSB Ravensburg sind wieder im Einsatz. Sie spielen am Sonntag um 18 Uhr gegen die TSG Ehingen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen