Monica Carl gewinnt den Frauenlauf in Vogt

Lesedauer: 3 Min
Mehr als 550 Sportlerinnen sind beim Vogter Frauenlauf gestartet. Auch das Wetter spielte mit. (Foto: Derek Schuh)
Schwäbische Zeitung

An Tagen wie diesen – so schallte es am Sonntag pünktlich um 10 Uhr durchs Vogter Sportstadion. Aber es war alles andere als tote Hose – an Tagen wie diesen in Vogt. Annähernd 600 Frauen setzten sich nach dem Startschuss von Bürgermeister Peter Smigoc in Bewegung, um die 7,7 Kilometer des 13. Laufsport-Linder-Frauenlaufs in Angriff zu nehmen. Bei Kaiserwetter wurden zuvor noch die letzten zehn Sekunden vor dem Start gemeinsam heruntergezählt. Ein Bild, das im September in Vogt schon Tradition hat – an Tagen wie diesen.

Gestartet wurde in den Kategorien Laufen, Walking und Nordic Walking. Doch an oberster Stelle stand sowohl für die Teilnehmerinnen als auch für Veranstalter Achim Linder die Freude an der Bewegung in der Gemeinschaft. Dies beweisen auch die 70 Jahre Altersunterschied zwischen der jüngsten und der ältesten Teilnehmerin. Miriam Single (Jahrgang 2004) gewann die Kategorie Walking in 37:24 Minuten. Rita Hinz (Jahrgang 1934) belegte beim Nordic Walking einen beachtlichen 28. Platz unter 125 Teilnehmerinnen. Hier siegte Birgit Fakler (SV Birkenhard) in 47:48 Minuten.

In der Kategorie Laufen gewann die erfahrene Bergläuferin Monica Carl (LG Welfen) in 27:31 Minuten, 16 Sekunden vor Tanja Edelmann (TSG Leutkirch). Dritte wurde die Siegerin des Jubiläums-Frauenlaufs von 2010, Brigitte Hoffmann (Sport Reischmann), die noch am Tag zuvor bei den Deutschen Meisterschaften im Zehn-Kilometer-Straßenlauf ihre Altersklasse gewonnen hatte. 553 Teilnehmerinnen überquerten – die meisten lächelnd – die Ziellinie im Vogter Stadion, um dort die traditionelle „Finisher-Rose“ in Empfang zu nehmen. Für die Läuferin Marianne Fischer (Lauftreff Hohenfels) war die Reise zum 13. Laufsport-Linder-Frauenlauf ein Glückstag. Sie fuhr mit einem Renault Clio, den sie für ein Jahr gewonnen hat, nach Hause.

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Schon jetzt steht fest: Am 21. September 2014 werden sich wieder Frauen aus nah und fern in Vogt zum 14. Frauenlauf treffen, mit den Händen zum Himmel die letzten zehn Sekunden bis zum Start zählend. Auch dann wird in Vogt erneut Ausnahmezustand sein – eben an Tagen wie diesen.

Die kompletten Ergebnisse vom 13. Laufsport-Linder-Frauenlauf gibt es im Internet unter: www.laufsport-linder.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen