Nach Ausweichmanöver landet Auto im Flussbett der Scherzach

Schwäbische Zeitung

Ein Totalschaden in Höhe von rund 30 000 Euro ist am Samstag gegen 16 Uhr an einem Honda Civic bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 7948 entstanden. Das teilt die Polizei mit.

Der 19-jährige Fahrer des Honda war demnach von Weingarten in Richtung Schlier unterwegs, als ihm in einer Linkskurve ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem grauen oder silbernen Skoda Octavia entgegenkam. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 19-Jährige nach rechts aus, geriet ins Schleudern und kam mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Autos stürzte zwischen mehreren Bäumen hindurch in das einige Meter tiefer liegende Flussbett der Scherzach. Weder der 19-Jährige, noch sein 17-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt.

Der Skoda-Fahrer setzte indes seine Fahrt unbeeindruckt fort und konnte, trotz der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung, nicht mehr angetroffen werden. Die Freiwillige Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des Honda. Anhand der Spurenlage schließt die Polizei nicht aus, dass der 19-Jährige zu schnell unterwegs war.

Zeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zum Fahrer des Skoda Octavia geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg unter der Telefonnummer 0751 / 8033333 zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Coronavirus

Inzidenzwert sinkt kontinuierlich - Grenzwert von 100 noch nicht erreicht

Zwar sinkt der Inzidenzwert im Ostalbkreis kontinuierlich. Unter die 100er-Grenze hat er es bislang allerdings noch nicht geschafft. Wie das Landesgesundheitsamt (LGA) am Montag im aktuellen Lagebericht aufführt, liegt die Inzidenz aktuell bei rund 109. Für weitere Lockerungen muss der Wert an fünf Tagen hintereinander unterhalb des Grenzwerts liegen. 

Mit 14 Neuinfektionen steigt die Zahl der Gesamtfälle seit Ausbruch der Pandemie auf 14.

Leeres Klassenzimmer

Corona-Newsblog: Kinderärzte fordern Schulöffnungen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 32.000 (478.496 Gesamt - ca. 436.800 Genesene - 9.703 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.703 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 101,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 212.000 (3.598.

Mehr Themen