Michael Klein erfüllt die Norm für die Schützen-EM

 Michael Klein
Michael Klein (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Qualifikation für die Europameisterschaft über 300 Meter mit dem Großkalibergewehr ist definitiv eine Herausforderung gewesen. Sieben Männer und eine Frau kamen bei extrem kühlen Temperaturen in Sonthofen zusammen, um sich für die europäischen Titelkämpfe im kroatischen Osijek (23. Mai bis 5. Juni) zu qualifizieren. Lediglich Michael Klein vom SV Fenken aus Oberschwaben dürfte das sicher gelungen sein.

Jörg Dietrich, beim Deutschen Schützenbund für die nichtolympische Disziplin 300 Meter Großkaliber zuständig, hofft allerdings noch auf zwei komplette Mannschaften. Klein gelang es als einzigem Teilnehmer, die geforderten 596 Ringe (von 600 möglichen) zu schießen – mit 598 Ringen im ersten und 597 Ringen im zweiten Programm sogar zweimal. Am Ende lag der Schütze des SV Fenken mit 1787 Ringen an der Spitze. „Ihm konnten die Temperaturen nicht wirklich viel anhaben, er hat mit hervorragenden Ergebnissen eindrucksvoll sein Können unter Beweis gestellt“, lobte Dietrich den besten Schützen.

Ganz dicht an der Qualifikationsnorm schrammte Marco Hummler vorbei, der 595, 595 und 594 Ringe und damit in der Gesamtwertung 1784 Ringe auf die Scheibe brachte. Da auch Matthjias Raiber und Jörg Niehüser mit jeweils 1779 Ringen gut dabei waren, hofft Dietrich, „dass die Sportleitung jeweils eine Mannschaft für die 300-Meter-EM nominiert“.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Impfung

Chefvisite - Klinikchef fordert harte Strafen für Impfverweigerer

Für Impfverweigerer soll möglichst rasch ein Regel- und Strafwerk erarbeitet werden. Darüber müsse „jetzt entscheiden werden, sonst gerät das Thema in den Bundestagswahlkampf“, warnt der Chef der Essener Uniklinik, Professor Jochen A. Werner, bei „19 – die Chefvisite“. Die Corona-Impfung sei selbstverständlich freiwillig, so der Mediziner.

Es müsse aber auch klar sein, dass ein Nein zum Piks von bis zu zehn Millionen Einwohnern für diese „bedeutet, dass etwas wegfällt“ – als Strafen denkbar seien zum Beispiel die Untersagung des ...

Landesregierung beschließt neue Öffnungsschritte

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am späten Donnerstagabend eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Darin werden zahlreiche Öffnungsschritte festgelegt. 

Ab Samstag, 15. Mai soll damit laut Sozialministerium eine Regelung gelten, die dann gilt, wenn die Bundes-Notbremse in einem Landkreis außer Kraft gesetzt wird. Also wenn die Inzidenz an fünf Werktagen hintereinander unter 100 bleibt.

Dann dürfen folgende Einrichtungen öffnen, allerdings nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis ...

Mehr Themen

Leser lesen gerade

Leser lesen gerade