Berauschter Fahrer verursacht Unfall

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei hat einem berauschten Unfallfahrer den Führerschein abgenommen.
Die Polizei hat einem berauschten Unfallfahrer den Führerschein abgenommen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Anzeichen von Drogeneinwirkung haben Beamte des Polizeireviers am Montagmorgen bei einem 31-jährigen Autofahrer festgestellt, der gegen 6.45 Uhr einen Verkehrsunfall mit einem schwer Verletzten und Sachschaden von rund 16 000 Euro auf der L 325 verursacht hatte.

Der Autofahrer war von der Jahnstraße in Wetzisreute nach links auf die Landesstraße in Richtung Waldburg eingebogen und hatte dabei einen 17-jährigen Leichtkraftradfahrer übersehen, der die L 325 in Richtung Schlier befuhr. Der Jugendliche wurde bei der Kollision mit dem Auto über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe und von dort auf die Fahrbahn geschleudert.

Während der schwer verletzte Zweiradfahrer vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht wurde, veranlasste die Polizei bei dem 31-Jährigen, der einräumte, am Tag zuvor einen Joint geraucht zu haben, die Entnahme einer Blutprobe. Ferner beschlagnahmten sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft den Führerschein des Autofahrers.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen