21-Jähriger wirft eigenes Auto über Mauer und bleibt hängen

Lesedauer: 2 Min
Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt auf der Straße mit Blaulicht entlang. (Foto: Lukas Schulze/Archiv / DPA)
Schwäbische Zeitung

Durch groben Unfug ist am Samstagabend ein 21-Jähriger in Schlier schwer verletzt worden: Als die Ravensburger Polizei gegen 22.45 Uhr in Richtung Friedhofstraße ausrückte, ging sie zunächst von einem Verkehrsunfall mit überschlagenem Wagen aus. Vor Ort fanden die Beamten neben einem beschädigten Auto einen verletzten 21-jährigen Mann, der am Boden lag.

Die Aussage der Freunde des Verletzten, dass dieser unabhängig von dem Verkehrsunfall von einer Mauer auf den Betonboden gestürzt sei, wurde schnell als Schutzbehauptung aufgedeckt. So stellte sich heraus, dass der 21-Jährige zusammen mit anderen Beteiligten den eigenen Wagen von einer steilen Wiese über eine etwa zwei Meter hohe Mauer auf den betonierten Platz hinunterwerfen wollte.

Höhe des Sachschadens unbekannt 

Dabei blieb er dummerweise am Fahrzeug hängen und stürzte zusammen mit dem Auto die Mauer hinunter, wo er mit dem Kopf auf dem Betonboden aufschlug. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens konnte nicht näher beziffert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen