Party stimmt bei Premiere

Lesedauer: 2 Min
Die Sunshine-Gugga aus Heudorf-Rohrdorf sorgten für Stimmung beim ersten Benzenburgball.
Die Sunshine-Gugga aus Heudorf-Rohrdorf sorgten für Stimmung beim ersten Benzenburgball.
Schwäbische Zeitung

Die Premiere ist gelungen: Mit dem ersten Benzenburgball am Samstagabend in Rohrdorf zog eine frische Brise in die Fasnet ein. Bernd Schlegel, Zunftmeister der Eulenzunft Rohrdorf, sieht einer Wiederholung im kommenden Jahr gelassen entgegen.

von unserem Mitarbeiter Bernd Hermann

Tolle Stimmung, tolle Party: Die Eulenzunft Rohrdorf entschied sich bei ihrem ersten Benzenburgball für das richtige Konzept. Die Band „Undercover“, zwei Guggenmusik-Gruppen und der Fanfarenzug aus Langenhart sorgten für eine gut gefüllt Halle mit vielen jungen Gästen, die närrisch verkleidet und in bester Laune waren. Zuerst stand „Undercover“-Sängerin Coffy noch brav im Dirndl auf der Bühne, ihr Gegenpart Florian mit Lederhose, Karohemd und Wanderschuhen. Der Fliegersong, die 99 Luftballons von Nena und der Skandal um Rosi heizten kräftig ein. Danach war Achim (Schimmel) Bross mit seinem Fanfarenzug aus Langenhart an der Reihe. Vom Himmel hoch schwebte danach Coffy mit Flügeln vor das Publikum, entsprechend Florian mit Heiligenschein und Duschvorhang. Den Gästen gefiel es, die Tanzfläche füllte sich zunehmend.

Gugga laufen zur Höchsform

Die Ankündigung für die Sunshine-Gugga aus Heudorf-Rohrdorf war nicht nötig, denn Florian Amann und seine schrillen Instrumentalisten liefen bereits beim Einmarsch zur Höchstform auf. Genauso extrovertierte Klänge servierten die Blechrebellen aus Hoßkirch in ihren langen Viehtreiber-Mäntel nach der nächsten Rock-Pop-Einlage der Party-Band. Einer Wiederholung des Benzenburgballs steht nach dieser Premiere sicher nichts im Wege.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen