Ravensburger zur gekippten Ausgangssperre

Ravensburger zur gekippten Ausgangssperre
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Ravensburger zur gekippten Ausgangssperre (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Das sagen Ravensburger dazu, dass die Ausgangssperre ab Donnerstag aufgehoben ist.

Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hat dem Eilantrag einer Klägerin aus Tübingen stattgegeben und die nächtlichen Ausgangssperren in Baden-Württemberg gekippt. Dem Beschluss zufolge ist die bisher landesweit von 20.00 Uhr bis 05.00 Uhr geltende pauschale Ausgangssperre wegen der erheblich verbesserten Pandemielage nicht mehr angemessen. Wir waren in der Ravensburger Innenstadt unterwegs und haben nachgefragt, wie der Beschluss in Oberschwaben ankommt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Corona-Impfung

Auf diese Lockerungen dürfen sich Geimpfte freuen

Vor gut einer Woche gab das Robert-Koch-Institut (RKI) bekannt, dass vollständig gegen Corona Geimpfte bei der Verbreitung des Virus keine wesentliche Rolle spielen. Die Diskussion darüber, welche Freiheiten Geimpfte künftig bekommen sollen, nahm damit neue Fahrt auf. Die ersten Bundesländer schaffen jetzt Fakten. Unter anderem in Baden-Württemberg sollen Geimpfte künftig etwa nicht mehr in Quarantäne müssen. Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Welche Regeln gelten künftig für vollständig Geimpfte?

 Mehr junge Menschen wollen wieder den Beruf des Krankenpflegers ergreifen, sagt Pflegedirektor Andreas Stübner vom MCB.

Trotz Corona: Mehr junge Menschen wollen beim MCB Krankenpfleger werden

In Erinnerung an den Geburtstag von Florence Nightingale, der britischen Pionierin der modernen Krankenpflege, ist der 12. Mai zum internationalen Tag der Pflege bestimmt worden. Im Zeichen der Corona-Pandemie ergreifen junge Menschen den Beruf verstärkt, sagt Andreas Stübner, der Pflegedirektor des Medizin-Campus-Bodensee (MCB).

Dennoch ist der Fachkräftemangel im Bereich Pflege bei dem Klinikverbund weiter ein großes Problem. Aus- und Weiterbildung sollen es lösen, sowie Fachkräfte aus dem Ausland und flexiblere Arbeitszeiten.