Grundsteinlegung für das Hotel am Ravensburger Bahnhof

Für Abonnenten
Videodauer: 00:49
Grundsteinlegung für das Hotel am Ravensburger Bahnhof
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Grundsteinlegung für das Hotel am Ravensburger Bahnhof (Foto: ViMP Import)

Der symbolische Grundstein für das Hotel am Ravensburger Bahnhof ist am Mittwoch gelegt worden. Bauherr Markus Sipple hat zusammen mit den Geschäftsführern der Gold-Inn Hotels Aleksej Leunov und Ingo...

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung

Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.

Der symbolische Grundstein für das Hotel am Ravensburger Bahnhof ist am Mittwoch gelegt worden. Bauherr Markus Sipple hat zusammen mit den Geschäftsführern der Gold-Inn Hotels Aleksej Leunov und Ingo Klettke eine sogenannte Zeitkapsel mit Bauplänen und einer aktuellen Zeitung in der bereits ausgehobenen Baugrube versenkt. Im März 2020 soll nach aktuellem Zeitplan das Drei-Sterne-Hotel mit 124 Zimmern eröffnet werden. Die Ravensburger Firma Sipple investiert 15 Millionen Euro in den Neubau, der für mindestens 20 Jahre an die Gold-Inn Hotels vermietet wird. In dem Haus sollen Gäste in der Nähe der Innenstadt Übernachtung mit Frühstück buchen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen