Im Kreis Ravensburg sind erneut kräftige Schauer und Gewitter möglich

Gewitterwolken über Weissenau
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Gewitterwolken über Weissenau (Foto: Daniel Heiß)
Schwäbische Zeitung

SZ-Leser haben Fotos vom Unwetter am Montagabend geschickt. Laut Wetterwarte Süd kann es auch am Dienstag kräftig regnen. Das sind die Aussichten für die kommenden Tage.

Das Unwetter, das am Montagabend über den Kreis Ravensburg zog, hat in der Region nicht nur für Abkühlung gesorgt, sondern auch für beeindruckende Landschaftsaufnahmen unserer Leserinnen und Leser.

So schreibt Peter Zeh aus Bergatreute: „Statt einen Sonnenuntergang am längsten Tag des Jahres zu bewundern, bildete sich eine gewaltige Gewitterfront im Westen und zog über das Schussental. Mit Blitz und Donner wurde diese Front immer mächtiger und entlud sich mit kurzem Starkregen.“

Aussichten für heute und die kommenden Tage

Angaben der Wetterwarte Süd zufolge bilden sich auch am Dienstag teils kräftige Schauer und Gewitter. Wie auf der Homepage der Wetterexperten zu lesen ist, treffe es zwar nicht alle gleich, doch örtlich drohen erneut Starkregen mit Überflutungsgefahr, starke Windböen und sogar Hagel. Dazwischen zeige sich zeitweilig die Sonne.

Nach lauen 14 bis 17 Grad in der Früh liegen die Temperaturen außerhalb der Regenschauer tagsüber zwischen 20 und 25 Grad.Der Prognose für die kommenden Tage zufolge, soll es am Mittwoch allgemein mehr Sonnenschein und vorübergehend etwas zurückgehende Schauerneigung geben.

Am Donnerstag und Freitag komme es bei gedämpften Sommertemperaturen voraussichtlich vielerorts erneut zu Schauern und Gewittern. „Derzeit hat es den Anschein, als sollte sich die Wetterlage am Wochenende ein wenig stabilisieren und es dann auch wieder wärmer werden“, so die Wetterexperten.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.