Deutschland verliert in Ravensburg mit 2:3

plus
40 Bilder
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Schwäbische Zeitung

Das Länderspiel in Ravensburg war umkämpft und spannend, mit dem besseren Ende für die Russen um Goalie Mikhail Biryukov.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Das Länderspiel in Ravensburg war umkämpft und spannend, mit dem besseren Ende für die Russen um Goalie Mikhail Biryukov. In Freiburg gewonnen, in Ravensburg verloren. So lässt sich die Osterbilanz der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft in den Spielen der „Euro Hockey Challenge“ gegen Russland zusammenfassen. In Freiburg gewann Deutschland am Samstag mit 4:3, in Ravensburg setzte sich am Ostersonntag Russland mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Die 3300 Zuschauer in der ausverkauften Ravensburger Eissporthalle sahen dabei ein gutes Spiel der Deutschen. Kleine Fehler führten zu den Gegentoren und damit letztlich zur unglücklichen Niederlage. (Fotos: Felix Kästle)

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.