1000 Kinder und Erwachsene demonstrieren in Ravensburg fürs Klima

10 Bilder
Schüler, Studenten und viele Erwachsene sind erneut für mehr Klimaschutz in Ravensburg auf die Straße gegangen.
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Schüler, Studenten und viele Erwachsene sind erneut für mehr Klimaschutz in Ravensburg auf die Straße gegangen. (Foto: Lena Müssigmann)

Mit kreativen Schildern und Plakaten sind am Freitagnachmittag erneut Schüler, Studenten und viele Erwachsene für mehr Klimaschutz in Ravensburg auf die Straße gegangen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Mit kreativen Schildern und Plakaten sind am Freitagnachmittag erneut Schüler, Studenten und viele Erwachsene für mehr Klimaschutz in Ravensburg auf die Straße gegangen.

Die Polizei schätzt die Zahl der Teilnehmer auf rund 1000. Die Route führte den Demonstrationszug dieses Mal durch den Park entlang der Schussenstraße, durchs Frauentor, durch die Herrenstraße bis zum Gänsbühlcenter, dann zurück über den Gespinstmarkt und Marienplatz.

An einer Stelle ist die Polizei eingeschritten: Einige Demonstranten verließen die geplante Route und blockierten kurzzeitig eine Fahrtrichtung der vielbefahrenen Schussenstraße. Sie riefen „Klimaschützen ist kein Verbrechen“. Nach einigen Hundert Metern wurden sie von Polizisten, die den Demonstrationszug begleiteten, zurück auf den Fußweg geschickt. Zur Abschlusskundgebung sammelten sich alle Demonstranten auf dem Holzmarkt.

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.