Zweimal Hochspannung bei der U20 des EV Ravensburg

Lesedauer: 4 Min
 Leon Dalldush vom EV Ravensburg jubelt über sein spätes 1:0 gegen Nürnberg. William Ahlin (re.) schreit die Freude förmlich her
Leon Dalldush vom EV Ravensburg jubelt über sein spätes 1:0 gegen Nürnberg. William Ahlin (re.) schreit die Freude förmlich heraus, während Nürnbergs Goalie Jan Lell sichtlich bedient ist. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

EV Ravensburg – EHC Nürnberg 2:1 (0:0, 0:0, 2:1). – Tore: 1:0 Leon Dalldush (51:03, Mezler), 2:0 Stefan Rodrigues (52:22 ÜZ, Mezler, Wirz), 2:1 Nick Lell (59:38). – Strafen: Ravensburg 14 Minuten + 10 (Rodrigues, Check gegen den Kopf), Nürnberg 14 Minuten.

EV Ravensburg – EHC Nürnberg 3:2 n.P. (0:1, 0:1, 2:0, 1:0). – Tore: 0:1 Mark Meier (7:16 ÜZ, Schuster, Dennerlein), 0:2 Nick Lell (38:30 Penalty), 1:2 Michael Wirz (52:13 ÜZ, Mezler, Dalldush), 2:2 Marvin Wucher (57:44, Mezler, Wirz), 3:2 Marcel Mezler (Penalty). – Strafen: Ravensburg 14 Minuten, Nürnberg 16 Minuten.

Zwei extrem knappe Spiele gab es in der Deutschen Nachwuchsliga III zwischen dem EV Ravensburg und dem EHC Nürnberg. In der ersten Begegnung stand es 51 Minuten lang 0:0, ehe Ravensburgs U20-Eishockeyspieler die Weichen zu einem 2:1-Sieg stellten. Im zweiten Spiel lagen die Ravensburger bis zur 53. Minute mit 0:2 zurück, gewannen aber noch mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Die fünf Punkte bedeuten, dass der EVR mit nun 15 Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten Nürnberg bei zwei Spielen weniger Platz zwei in der Südgruppe der DNL-Division III gesichert haben müsste. Sollte dies bis zum Saisonende so bleiben, wäre es einer der größten Erfolge im Ravensburger Nachwuchseishockey der vergangenen Jahre. Tabellenführer Schwenningen legte erneut ein makelloses Sechs-Punkte-Wochenende hin – Schwenningen gewann mit 18:1 und 6:1 gegen Mannheim. Ravensburg liegt zwar nur drei Punkte hinter Schwenningen, hat aber zwei Spiele mehr absolviert. Zudem liegt Schwenningen beim Torverhältnis mit +120 deutlich vor dem EVR (+68).

Torlos bedeutet im Eishockey nicht schwach. In der ersten Begegnung zwischen Nürnberg und dem EVR gab es einige Überzahlchancen, aber niemand schaffte es, den Puck in die Maschen zu setzen. Bis zur 52. Minute, als Leon Dalldush die Kelle in einen Pass von Marcel Mezler hielt. Nur 79 Sekunden später vollendete Stefan Rodrigues bei Ravensburger Überzahl eine Kombination über Mezler und Michal Wirz zum 2:0. Es folgte eine Keilerei unter Beteiligung aller auf dem Eis befindlichen Feldspieler. Der laut Mitteilung sehr umsichtige Schiedsrichter beließ es bei ausgewogenen kleinen Strafen. 22 Sekunden vor Schluss verkürzte Nürnbergs Nick Lell auf 1:2 und ärgerte damit vor allem EVR-Goalie Dean Fröhlich, der damit einen Shut-out verpasste. Groß war dagegen die Freude über die hart erkämpften drei Punkte.

In der zweiten Begegnung ging Nürnberg in der achten Minute durch Mark Meier in Führung. In der 32. Minute mussten zwei Ravensburger gleichzeitig auf die Strafbank. Der EVR hielt sich hier zwar schadlos, kassierte aber in der 39. Minute durch Nick Lell doch das 0:2. Der EVR ließ sich aber nicht hängen. In der 53. Minute gab es die Belohnung. Michael Wirz traf in Überzahl zum Anschluss. Marcel Mezler und Leon Dalldush hatten vorbereitet. Das Team raffte nochmals alle Kräfte zusammen und kam in der 58. Minute zum Ausgleich. Marvin Wucher traf auf Vorarbeit erneut von Mezler und Dalldush. Im Penaltyschießen entschied Marcel Mezler die Partie und brachte dem EVR den Zusatzpunkt.

EV Ravensburg – EHC Nürnberg 2:1 (0:0, 0:0, 2:1). – Tore: 1:0 Leon Dalldush (51:03, Mezler), 2:0 Stefan Rodrigues (52:22 ÜZ, Mezler, Wirz), 2:1 Nick Lell (59:38). – Strafen: Ravensburg 14 Minuten + 10 (Rodrigues, Check gegen den Kopf), Nürnberg 14 Minuten.

EV Ravensburg – EHC Nürnberg 3:2 n.P. (0:1, 0:1, 2:0, 1:0). – Tore: 0:1 Mark Meier (7:16 ÜZ, Schuster, Dennerlein), 0:2 Nick Lell (38:30 Penalty), 1:2 Michael Wirz (52:13 ÜZ, Mezler, Dalldush), 2:2 Marvin Wucher (57:44, Mezler, Wirz), 3:2 Marcel Mezler (Penalty). – Strafen: Ravensburg 14 Minuten, Nürnberg 16 Minuten.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen