Zwei Tormaschinen treffen aufeinander

Lesedauer: 4 Min

In der Fußball-Kreisliga B II steht ein Spitzenspiel an.
In der Fußball-Kreisliga B II steht ein Spitzenspiel an. (Foto: dpa)

Nach zwei Spieltagen zeichnet sich in der Fußball-Kreisliga B II bereits ein klares Bild ab. Die Absteiger FV Molpertshaus und FV Bad Waldsee stehen mit dem SV Horgenzell ganz vorne. Am Sonntag kommt es am dritten Spieltag zum ersten Spitzenspiel. Der Tabellenzweite Horgenzell empfängt den Tabellenführer Molpertshaus. Beide sind beeindruckend in die Saison gestartet.

SV Horgenzell – FV Molpertshaus (So, 15 Uhr): Das erste Spitzenspiel der noch jungen Saison steigt am dritten Spieltag. Die Mannschaften vom SV Horgenzell und dem FV Molpertshaus stehen nach zwei Spieltagen auf den ersten beiden Plätzen. Beide haben ihre Auftaktspiele gewonnen und haben bereits zweistellig getroffen. Zudem galten beide auch schon vor der Saison als Aufstiegskandidaten. Allen voran natürlich der FV Molpertshaus, der bereits in der Rückrunde der Kreisliga A zeigte, dass er für diese Liga absolut das Potenzial hat. Das Duell wird auch das Aufeinandertreffen der zwei bislang erfolgreichsten Torjäger. Simon Schmid vom SV Horgenzell netzte bereits sechsmal ein, Berno Maucher vom FV Molpertshaus immerhin schon viermal. Vor allem die Bilanz von Maucher lässt aufhorchen, denn bis zu dieser Saison lief der erst im Winter zum FVM gewechselte Maucher eigentlich immer als Defensivspieler auf.

SV Ankenreute – SV Oberzell II: Beide Mannschaften haben erst eine Partie absolviert. Diese verlor der SV Oberzell II mit 1:2 beim SV Blitzenreute. Ganz anders der SV Ankenreute. Mit 12:1 fertigte der SVA den SC Michelwinnaden ab. Dies dürfte der Heimelf ordentlich Selbstvertrauen gegeben haben. Im Heimspiel gegen den SVO II ist Ankenreute auf jeden Fall klarer Favorit.

FV Bad Waldsee – SV Weißenau: Mit nur einem Sieg aus zwei Spielen kann der SV Weißenau nicht zufrieden mit dem Saisonstart sein. Nun muss der SVW zum FV Bad Waldsee, der als einer der Aufstiegsaspiranten gilt. Mit vier Punkten kann Bad Waldsee nach zwei Spieltagen zufrieden sein. Da der FV aber mit dem FV Molpertshaus oder auch dem SV Horgenzell starke Konkurrenten hat, darf er sich kaum Ausrutscher leisten. Das Heimspiel gegen Weißenau sollte also gewonnen werden.

SV Blitzenreute – SV Alttann: Der SV Blitzenreute hat sein bislang einziges Saisonspiel mit 2:1 gewonnen und empfängt den nach zwei Spielen noch punkt- und torlosen SV Alttann. Als Absteiger aus der Kreisliga A rechnet man mit dem SV Blitzenreute im Kampf um die vorderen Plätze. Um hier ein Wörtchen mitsprechen zu können, ist ein Heimsieg gegen Alttann Pflicht.

SC Michelwinnaden – SV Schmalegg: Tiefpunkt in Michelwinnaden. Die ersten beiden Spiele wurden haushoch verloren. Der SCM steht mit null Punkten und einem Torverhältnis von 2:17 auf dem letzten Platz. Von dem Trainerwechsel von Christian Heß zum Interimsduo Alexander Wiest und Bernd Meschenmoser erhofft sich Michelwinnaden die Trendwende.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen