Zeitzeugen der Pogromnacht berichten

Lesedauer: 3 Min
stellv. Redaktionsleiter

Die Reichspogromnacht jährt sich am 9. November zum 80. Mal. Auch in Ravensburg und in der Region gab es Übergriffe auf jüdische Deutsche und deren Eigentum. Am Freitag gibt es daher mehrere Gedenkveranstaltungen.

Die erste Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Grüner-Turm-Straße (früher: Judengasse). Hier lebten die Ravensburger Juden im Mittelalter; ein Gedenkgang folgt den Spuren der verfolgten und ermordeten Ravensburger Juden entlang der Stolpersteine rund um den Marienplatz. Die Veranstaltung endet um 17.45 Uhr.

Weiter geht es um 18.15 Uhr im Evangelischen Matthäus-Gemeindehaus in der Weinbergstraße 12 mit einer Informations- und Gedenkveranstaltung mit dem Titel „Fragt uns – wir sind die Letzten!“. Dabei geht es um die Geschehnisse der Reichspogromnacht in Ravensburg und im südlichen Oberschwaben.

Hier stellt der Journalist Dirk Polzin seine Recherchen vor: Er hat über ein halbes Jahr hinweg Interviews mit Menschen geführt, die die Reichspogromnacht in Ravensburg miterlebt haben. Anschließend spricht der Historiker Wolf-Ulrich Strittmatter anhand eigener Forschungsergebnisse über die Geschehnisse in Oberschwaben rund um den 9. November 1938. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Um 20 Uhr liest am Freitag der israelische Autor Igal Avidan bei Ravensbuch über den ägyptischen Arzt Mod Helmy, der unter Lebensgefahr im Dritten Reich Juden vor dem Zugriff der Gestapo rettete.

Dreieinhalb Wochen später, am 4. Dezember um 19.30 Uhr, stellt Wolf-Ulrich Strittmatter im Wirtschaftsmuseum den neunten Band der Reihe „Täter, Helfer, Trittbrettfahrer – NS-Belastete in Baden-Württemberg“ vor.

Veranstalter des Ravensburger Gedenkens an die Reichspogromnacht sind die Stadt Ravensburg, die Evangelische und die Katholische Gesamtkirchengemeinde, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Begegnung in Oberschwaben, die Volkshochschule und Ravensbuch.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen