Wolpertswende übernimmt die Tabellenführung

Lesedauer: 4 Min

Wolpertswende ist neuer Tabellenführer in der Fußball-Kreisliga B II.
Wolpertswende ist neuer Tabellenführer in der Fußball-Kreisliga B II. (Foto: Thorsten Kern)
Andreas Ruf

Am 18. Spieltag der Kreisliga B (Staffel 2) hat der SV Wolpertswende durch einen 2:0 beim bisherigen Spitzenreiter TSV Bodnegg die Tabellenführung übernommen. Neben dem spielfreien TSB Ravensburg lauert auch der SV Weissenau (7:3 gegen Weingarten II) auf einen der ersten beiden Plätze.

TSV Bodnegg – SV Wolpertswende 0:2 (0:0) – Tore: 0:1 Michael Hensler (62.), 0:2 Cozmin-Nelutu Petea (90.) – Wolpertswende siegt im Topspiel. Nach zuletzt 15 Spielen ohne Niederlage musste der TSV Bodnegg gegen Wolpertswende wieder als Verlierer den Platz verlassen. In einer umkämpften und engen Partie ging es zunächst leistungsgerecht torlos in die Halbzeitpause. Wolpertswende gelang nach einer Stunde die Führung. Bodnegg war nun gezwungen, offensiver zu agieren. Die sich bietenden Torgelegenheiten blieben aufseiten des SVW ungenutzt. Daher blieb es spannend bis zum Schluss. Erst das 2:0 für Wolpertswende in der Nachspielzeit entschied das Spiel endgültig.

SV Weißenau – SV Weingarten II 7:3 (4:1) – Tore: 1:0, 3:1 Norbert Hatos (12., 32.), 1:1 Abeeb Ramon (15.), 2:1 Jan Häusele (29.), 4:1, 5:1 Flavio d’Ercole (45., 48.), 5:2 Adrian Riedesser (54.), 6:2 Tiago Fernandes (62.), 6:3 Benjamin Sauter (84.), 7:3 Fabio Miguel da Costa Fereira (88.) – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Weingarten (66.). Weißenau feiert Kantersieg gegen Weingarten. Die frühe Führung des SVW glich Weingarten postwendend aus. Nach einer halben Stunde legte Weißenau aber nochmals zu und erzielte bis zum Pausenpfiff drei Treffer. Spätestens mit dem fünften Treffer des SVW direkt nach Wiederbeginn war das Spiel entschieden. Weißenau schaltete nun zwei Gänge zurück und verwaltete das Ergebnis. Dennoch stand am Ende ein klarer 7:3-Heimsieg.

SV Immenried – SV Horgenzell 0:2 (0:1) – Tore: 0:1, 0:2 Simon Schmid (5., 74.) – Besondere Vorkommnisse: Rote Karten gegen Immenried und Horgenzell (90.). Horgenzell siegt dank zweier Schmid-Tore. Der SVH ging nach einem Patzer in der SVI-Hintermannschaft früh in Führung. Immenried kam in der Folge etwas auf, war vor dem Tor aber zu harmlos. Eine Viertelstunde vor Schluss sorgte Horgenzell in Form des 2:0 für die Entscheidung.

SV Schmalegg – SV Alttann 1:0 (0:0) – Tor: Peter Birkle (86.) – Schmalegg siegt spät. Im Duell der Tabellennachbarn sah es lange nach einem torlosen Remis aus, ehe Birkle vier Minuten vor dem Ende doch noch der umjubelte Siegtreffer für den SV Schmalegg gelang.

SV Ankenreute – SV Oberzell II 5:0 (2:0) – Tore: 1:0 Tobias Gindele (21.), 2:0 Nico Fischer (44.), 3:0, 4:0 Daniele d’Ercole (67., 72.), 5:0 Robin Braun (84.). Ankenreute lässt Oberzell keine Chance. Ankenreute war über die gesamte Spielzeit die klar bessere Mannschaft und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:0.

SC Michelwinnaden – SV Karsee 0:3 (0:1) – Tore: 0:1 Michael Schmid (44.), 0:2, 0:3 Alexander Mast (65., 75.) – Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Karsee (87.). Karsee siegt deutlich in Michelwinnaden. Nach ausgeglichenem Beginn wurde Karsee stärker und traf eine Minute vor der Pause zur Führung. Von diesem Tiefschlag erholte sich der SCM nicht und musste nach der Pause zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen