Wolfegg bleibt sieglos

Lesedauer: 5 Min

Der SV Reute (Mitte Patrick Schneider) setzte sich gegen den SV Wolfegg (links Tobias Frick, rechts Mario Huonker) mit 3:1 durc
Der SV Reute (Mitte Patrick Schneider) setzte sich gegen den SV Wolfegg (links Tobias Frick, rechts Mario Huonker) mit 3:1 durch. (Foto: Rolf Schultes)
Stephan Bischof

Mit Spannung ist das Spitzenspiel des dritten Spieltags der Fußball-Kreisliga A I zwischen Absteiger SG Aulendorf und der SG Baienfurt erwartet worden. Spitze war allerdings nur Baienfurt, das überraschend deutlich mit 5:1 gewann. Durch einen 6:1-Heimsieg gegen den TSB Ravensburg eroberte der SV Haisterkirch die Tabellenführung zurück.

SG Aulendorf – SG Baienfurt 1:5 (1:3) – Tore: 1:0 Andreas Krenzler (7.), 1:1 und 1:2 Can Alkan (11. und 22.), 1:3 Stefan Sauter (30.), 1:4 Julian Reimann (59.), 1:5 Alkan (64.) – Einseitiges Spitzenspiel. Die SG Aulendorf erwischte den besseren Start und ging durch Spielertrainer Andreas Krenzler in Führung. Baienfurt ließ sich davon aber nicht beirren und antwortete durch einen Doppelschlag von Mittelstürmer Can Alkan. Aulendorf wirkte in der Folge wie geschockt und kam zu keinen nennenswerten Torchancen. Baienfurt spielte stark und schraubte das Ergebnis in die Höhe.

SV Wolfegg – SV Reute 1:3 (0:1) – Tore: 0:1 Johannes Thoma (42.), 0:2 Lars Stöckler (59.), 1:2 Sebastian Schneider (65.), 1:3 Lars Stöckler (88.) – Nach etwas besserem Beginn des SV Wolfegg fand der SV Reute immer besser ins Spiel und ging verdient in Führung. Im zweiten Durchgang drückte Wolfegg auf den Ausgleich, doch Reute erhöhte per Konter auf 2:0. Wolfegg steckte nicht auf, kam durch Schneider auch nochmal zurück und hatte den Ausgleich auf dem Fuß. Reute verteidigte aber leidenschaftlich und entschied mit einem weiteren Konter das Spiel.

SV Haisterkirch – TSB Ravensburg 6:1 (2:0) – Tore: 1:0 Jakob Schuschkewitz (18.), 2:0 Johannes Schuschkewitz (32.), 3:0, 4:0 Kadir Keskin (54., 66.), 5:0 Christian Egger (69.), 6:0 Thomas Frick (70.), 6:1 Migjen Meholli (71.) – Der Bezirksligaabsteiger war dem Aufsteiger aus Ravensburg in allen Belangen überlegen. Nachdem die Brüder Schuschkewitz für die Pausenführung sorgten, schraubte der SVH das Ergebnis zunächst durch einen Doppelpack von Kadir Keskin in die Höhe, ehe Christian Egger das fünfte Tor markierte. Der letzte Treffer des SVH war ein Höhepunkt. Haisterkirchs Stürmerlegende Thomas Frick gab an seinem Geburtstag sein Comeback und traf nur 30 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 6:0.

SV Wolpertswende – SV Bergatreute 1:1 (1:0) – Tore: 1:0 Daniel Litz (45.), 1:1 Philipp Kloos (89., FE) – Bergatreute hatte viel Ballbesitz, wusste mit diesem aber wenig anzufangen. Wolpertswende verteidigte kompakt und ging kurz vor dem Pausenpfiff in Führung. In der zweiten Hälfte erhöhte Bergatreute den Druck, die SVB-Stürmer standen jedoch häufig im Abseits. Die dickste Chance zum Ausgleich hatte Simon Kloos, doch er scheiterte am Torhüter. Wolpertswende hatte zwei gute Kontergelegenheiten, verpasste aber die Entscheidung. Nachdem Florian Giray per Freistoß an der Latte scheiterte, sah es nach einem Heimsieg aus. Doch per Elfmeter gelang Philipp Kloos doch noch das 1:1.

SK Weingarten – SV Vogt 0:4 (0:0) – Tore: 0:1 Jonathan Schröttle (62.), 0:2 Marco Pöckl (75.), 0:3 Lukas Beu (81.), 0:4 Heiko Rilling (88.) – Nach ausgeglichener ersten Hälfte machten sich die Personalprobleme (Urlaub, Verletzte) des SK Weingarten bemerkbar. Vogte reichte eine durchschnittliche Leistung, um in der zweiten Hälfte einen verdienten 4:0-Sieg herauszuspielen.

FG 2010 WRZ – SGM Waldburg/Grünkraut 2:0 (1:0) – Tore: 1:0 Fabian Roth (19.), 2:0 Kevin Wenger (82.) – Verdienter Heimsieg der FG – Alexander Metzler war mit zwei Torvorlagen der Mann des Tages.

TSG Bad Wurzach – TSV Berg II 1:0 (0:0) – Tor: Johannes Reichle (73.) – In einem engen Spiel behielt die TSG Bad Wurzach nicht unverdient die Oberhand dank des goldenen Tores von Johannes Reichle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen