Wo gehobelt wird, da fallen Spenden

Die Jugendlichen ließen sich die Möglichkeit nicht nehmen, Walter Lehmann den symbolischen Spendencheck persönlich zu übergeben.
Die Jugendlichen ließen sich die Möglichkeit nicht nehmen, Walter Lehmann den symbolischen Spendencheck persönlich zu übergeben. (Foto: Stiftung Liebenau)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Handwerk hat feste Traditionen. Das gilt gleichermaßen für die Schreiner-Azubis des Berufsbildungswerks Adolf Aich (BBW). Jedes Jahr kümmern sich die Jugendlichen aus dem zweiten Lehrjahr um die Bewirtung der Gesellenstückausstellung bei der Handwerksinnung in Haisterkirch. Der Erlös, immerhin 460 Euro, kommt in diesem Jahr der Tafel Ravensburg zugute.

„In der Tafel Ravensburg haben wir den Anspruch, unseren Kunden an fünf Tagen in der Woche preisgünstige Grundnahrungsmittel anbieten zu können“, erzählt Walter Lehmann. So überraschend der Anruf aus dem BBW für den Leiter der Tafel Ravensburg kam, so gut können er und seine 70 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die Spende gebrauchen. Die größere Nachfrage, bedingt durch Coronapandemie, Ukraine-Krieg und Inflation, führt nicht nur zu einem erheblichen, zeitlichen Mehraufwand für die freiwillig Engagierten, es müssen auch zunehmend Waren zugekauft werden. „Wir haben täglich bis zu 40 Kunden, die aktuell nur noch einmal wöchentlich zu uns kommen dürfen. Denen möchten wir ein gleichbleibendes Angebot gewährleisten“, erläutert Lehmann.

Das Engagement der Tafel zu würdigen lag dem Ravensburger Schreinernachwuchs sehr am Herzen, wie Ausbilder Berthold Hoher erzählt. „Viele unserer Auszubildenden kannten die Tafel bereits und waren sofort von dem Vorschlag begeistert, für dieses Projekt zu Spenden“, so Hoher. Die Möglichkeit, Walter Lehmann den symbolischen Spendencheck persönlich zu übergeben, ließen sich die Jugendlichen natürlich auch nicht nehmen. Wer sich dem Beispiel der BBW-Azubis anschließen oder sogar selbst aktiv werden möchte, findet unter www.drk-rv.de alle Infos zur Tafel und vielfältige Möglichkeiten, sich einzubringen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie