Widerstand gegen 5G nimmt zu

Lesedauer: 2 Min
stellv. Redaktionsleiter

Fast 500 Menschen haben inzwischen eine Online-Petition unterzeichnet, die sich gegen eine mögliche Ausstattung sämtlicher Ravensburger Straßenlaternen mit der neuen 5G-Mobilfunktechnik ausspricht. Die Petenten fürchten durch die höhere Strahlenbelastung nicht unerhebliche Gesundheitsgefahren. Der Ravensburger Stefan Weinert hatte die Petiton im Juli 2018 auf der Plattform change.org eingestellt. In einem aktuellen Schreiben an die Stadtverwaltung und die Fraktionsvorsitzenden verlangt Weinert, der Gemeinderat möge sich mit dem Thema 5G beschäftigen und „fehlende Informationen nachreichen“. Die 5G-Technik ist nach 4G/LTE die nächste Generation der drahtlosen Breitband-Datenverbindung und soll bis zu 100 Mal schneller funktionieren. Dadurch steigt aber auch die Strahlenbelastung. Auch der Ravensburger Agenda-Arbeitskreis Mobilfunk hatte in der jüngsten Vergangenheit vor den Risiken durch die geplante neue Technik gewarnt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen