Wenn Landwirte ihren Betrieb übergeben wollen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Landfrauenverband Württemberg-Hohenzollern bietet im Auftrag des Deutschen Landfrauenverbandes am 17. Oktober im Aulendorfer Schönstatt-Zentrum ein Seminar gezielt für Landwirte mit erwachsenen Kindern vor oder nach der Betriebsübergabe an.

Darin erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen zur Absicherung, Anregungen zu einem gelungenen Miteinander und einen „Motivations-Kick“ für das gemeinsa-me Leben auf dem Hof, teilt der Verband mit. Die Rechtsanwältin Nicole Spiess, Sozialreferentin des LBV Stuttgart, spricht über die wichtigen finanziellen, gesetzlichen und privaten Möglichkeiten der Absicherung. Susanne Fischer und Erhard Reichsthaler, seit 15 Jahren als Lebens- und Sozialberater in der Beratung von bäuerlichen Familien tätig, referieren über die Rolle der „älteren“ Generation, die Beziehungen im Betrieb und innerhalb der Familie und geben Tipps, wie Interessen vertreten und bestehende Konflikte entschärft werden können.

Beginn der Veranstaltung ist um 9.30 Uhr, das Ende gegen 17 Uhr. Die Teilnahme kostet 100 Euro, für Mitglieder 80 Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 19. September möglich unter www.landfrauenverband-wh.de

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen