Wagner und Franke sind Sportler des Jahres

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung
Sportredakteur

Platz fünf bei der Weltmeisterschaft, Platz drei bei der Deutschen Meisterschaft, Platz eins bei der Deutschen Kurzbahnmeisterschaft und sieben Titel bei der Württembergischen Meisterschaft – Ravensburgs Sportler des Jahres 2014 haben eine Menge Erfolge vorzuweisen. Anna-Maria Wagner und Dominik Franke wurden dafür am Freitag im Ravensburger Konzerthaus geehrt.

Die Judoka Anna-Maria Wagner vom KJC Ravensburg hat bereits in der Vergangenheit ihre Klasse bewiesen. 2014 wurde die 18-Jährige Fünfte bei der U-21-Weltmeisterschaft in der Klasse bis 78 Kilogramm und Dritte bei den Deutschen Meisterschaften. Diese Bronzemedaille hat Ravensburgs Sportlerin des Jahres 2014 in diesem Jahr erneut geholt. Zudem wurde die Kaderathletin im vergangenen Jahr Zweite beim Europa-Cup in Ungarn und Siegerin des Europa-Cups in Leibnitz. In der Frauen-Bundesliga gewann Wagner mit ihrer Mannschaft die Bronzemedaille. „Der fünfte Platz bei der WM war mein bisher bestes Ergebnis“, sagte Wagner, „Aber mein erster DM-Titel bleibt mir immer in Erinnerung.“

Platz acht für die Schwimmstaffel

Zum Sportler des Jahres wurde am Freitag im Konzerthaus der Schwimmer Dominik Franke vom 1. SC Ravensburg gekürt. Franke – jüngst auch Sportler des Monats der „Schwäbischen Zeitung“ – holte sich bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der offenen Wertung über die 100 Meter Lagen Platz zwei. Dazu kamen zwei fünfte Ränge über 50 Meter Schmetterling und 50 Meter Brust. Bei den Württembergischen Meisterschaften – ebenfalls über die Kurzbahn – gewann der Ravensburger sieben Titel. „Es war ein extrem erfolgreiches Jahr für mich“, so Franke.

Er durfte am Freitag gleich ein zweites Mal auf die Bühne. Denn mit seinem Bruder André Franke, Manuel Heimpel und Julian Spieler wurde er auch in der Kategorie Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Die Staffel des SCR wurde bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Achte über 4x50 Meter Freistil. Daneben gab es für die Schwimmer Goldmedaillen bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften und den Kurzbahnmeisterschaften.

Kneer ist EM-Dritte

Die erfolgreichsten Ravensburger Jugendsportler des vergangenen Jahres sind Johanna Kneer und Jannik Schaufler. Kneer – ganz aktuell Dritte der Karate-Europameisterschaft in der Jugend – holte sich die städtische Auszeichnung zum zweiten mal in Folge. Die Kämpferin des KJC wurde 2014 Deutsche Meisterin in der Kategorie bis 59 Kilogramm, bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft siegte sie in der Einzel- und Mannschaftswertung.

Jannik Schaufler vom DAV Ravensburg hat in der vergangenen Triathlonsaison mit zahlreichen guten Platzierungen auf sich aufmerksam gemacht. Den Europacup der Junioren in Nottingham gewann Schaufler, bei den Olympischen Spielen der Jugend wurde der Ravensburger, der gerade mit der Deutschen Nationalmannschaft im Trainingslager in Spanien ist, Zehnter in der Jugend A.

Schon deutlich mehr Erfahrung als Kneer und Schaufler, aber nicht weniger Erfolg hat die Ravensburger Seniorensportlerin des Jahres. Irmgard Olma von der LG Welfen war Zweite bei der Berglauf-Weltmeisterschaft in der Altersklasse Senioren 65. In der Mannschaftswertung holte sie Gold. Bei der Berglauf-Europameisterschaft war keine schneller als Olma.

Daneben wurden am Freitag noch mehr als 100 weitere Sportler für ihre Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen