Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt 12 200 Euro

Lesedauer: 1 Min
 Auf dem Foto (von links nach rechts) sind zu sehen: Heinz Eben, Christoph Lüdtke, Brigitte Graband, Kurt Hall, Pius Weismann, P
Auf dem Foto (von links nach rechts) sind zu sehen: Heinz Eben, Christoph Lüdtke, Brigitte Graband, Kurt Hall, Pius Weismann, Peter Höner, Torsten Stefan, Kurt Tucholski und der VDK-Vorsitzende August Schuler. (Foto: Stadt)
Schwäbische Zeitung

Die Sammelaktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Verband Ravensburg hat wieder ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Wie die Stadt mitteilt, konnten durch die Straßensammlungen der Kyffhäuser Soldatenkameradschaft 1840 und der Bundeswehr-Reservistenkameradschaft sowie durch die alljährliche Spendenbriefaktion von Volksbund und Stadt insgesamt 12 200 Euro an Spendengeldern eingenommen werden. „Unser Dank gilt den großzügigen Spendern, aber auch den vielen Helfern, die ehrenamtlich auf der Straße unterwegs sind, um die Spenden zu sammeln“, sagt der Ravensburger VdK-Vorsitzende August Schuler. Weitere Infos unter www.volksbund.de.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen