VHS-Weinexkursion führt zum Kaiserstuhl

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Volkshochschule Ravensburg organisiert am Samstag, 29. September, eine Tagesfahrt in die Weinbauregion Kaiserstuhl. Gegen 11 Uhr erreichen die Teilnehmer den Blankenhornsberg in Ihringen. Die 24 Hektar Reben werden durch das Staatsweingut Freiburg bewirtschaftet. Hier werden wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Weinbauinstitut in einer historischen Lage auf Tauglichkeit in der Praxis untersucht.

Die 1842 gegründete Anstalt besticht durch eine faszinierende Lage und einen erhaltenen historischen Holzfasskeller. Bei einem Spaziergang durch die Reben mit dem Leiter des Staatsweingutes, Bernhard Huber, gibt es die Möglichkeit, die Weine einem Praxistest zu unterziehen. Nach einer kurzen Mittagspause erfolgt um 15 Uhr ein Bustransfer nach Vogtsburg im Kaiserstuhl zum Privatweingut „Gregor & Thomas Schätzle“. Familie Schätzle gewährt Einblicke in den laufenden Betrieb mit Verkostung. Auf kleinsten Vulkanterrassen bewirtschaftet sie ihre Lagen mit einer Gesamtgröße von 12,5 Hektar seit dem 17. Jahrhundert.

Die Reise wird durch Christian von der Heydt, Leiter des Wirtschaftsmuseums Ravensburg, begleitet. Sein Vater Gerhard ist seit Jahrzehnten für die schulische Ausbildung der Winzer im Kaiserstuhl zuständig. Die Reise ist nicht für stark Mobilitätseingeschränkte geeignet, da ein Spaziergang durch teils steile Rebhänge und Weinkeller vorgesehen ist. Weitere Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter 0751/3619911 oder unter www.vhs-rv.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen