Wie die Polizei berichtet, haben drei Ravensburger Anrufe von unbekannten Personen erhalten, die versuchten, sich als Nichten o
Wie die Polizei berichtet, haben drei Ravensburger Anrufe von unbekannten Personen erhalten, die versuchten, sich als Nichten oder Neffen auszugeben. (Foto: Archiv: dpa/Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Enkeltrickbetrüger versuchen ihre Masche derzeit in Ravensburg. Wie die Polizei berichtet, haben drei Ravensburger Bürger im Alter zwischen 79 und 85 Jahren am Mittwoch Anrufe von unbekannten Personen erhalten, die versuchten, sich als Nichten oder Neffen auszugeben.

Die Anrufer sagten den Senioren, sie bräuchten im Zusammenhang mit einem Termin auf dem Amtsgericht dringend und kurzfristig eine größere Geldsumme. Die Ravensburger ließen sich jedoch nicht täuschen und gingen auf keine Forderungen ein. Sie beendeten die Gespräche und verständigten das Polizeirevier Ravensburg oder über die Notrufnummer 110 das Polizeipräsidium Konstanz über die jeweiligen Betrugsversuche.

Wie die Polizei weiter mitteilt, suchen die Täter ihre Opfer erfahrungsgemäß durch die Auswertung öffentlich verfügbarer Personendaten aus. Anhand der Vornamen beispielsweise in Telefonbüchern ließen sich oft Rückschlüsse auf das Alter potenzieller Opfer ziehen. Davon geht die Polizei auch in dem geschilderten Fall aus.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen