Verrückter Abstiegskampf in der Bezirksliga

Lesedauer: 6 Min
Überraschender Ausgang in Meckenbeuren: Der TSV (verdeckt der Torschütze Nikolas Bochno) gewann gegen den SV Weingarten (Mihaita
Überraschender Ausgang in Meckenbeuren: Der TSV (verdeckt der Torschütze Nikolas Bochno) gewann gegen den SV Weingarten (Mihaita-Florin Muresan und Torwart Marius Suta) mit 3:1. (Foto: Alexander Hoth)
Maximilian Kroh

SV Mochenwangen – TSV Eschach 5:1 (2:0) – Tore: 1:0 Maximilian Gindele (13.), 2:0, 3:0 Manuel Schaaf (45+1., 55.), 4:0 Nico Müller (57.), 4:1 Tobias Weiß (75.), 5:1 Andreas Spieß (77.) – Schiedsrichter: Robin Strauß.

TSV Meckenbeuren – SV Weingarten 3:1 (1:0) – Tore: 1:0, 3:1 Nikolas Bochno (9., 90+3.), 2:0 Mitja Hermann (79.), 2:1 David Stellmacher (85.) – Schiedsrichter: Miradi Saliji.

SV Baindt – SV Seibranz 0:0 – Schiedsrichter: Joachim Gutzer.

SV Eglofs – FC Isny 0:2 (0:2) – Tore: 0:1 Egzon Kabashi (13.), 0:2 Matthias Gorgol (43.) – Schiedsrichter: Lukas Wahl.

SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Kressbronn 3:1 (1:1) – Tore: 1:0, 2:1, 3:1 Tobias Prinz (28., 86., 90+1.), 1:1 Tobias Eckmann (44.) – Schiedsrichter: Othmar Schuhwerk.

SC Unterzeil-Reichenhofen – VfL Brochenzell 5:0 (1:0) – Tore: 1:0, 2:0 Chris Widler (16., 50.), 3:0 Sebastian Böhme (60.), 4:0 Filipe Neto (76.), 5:0 Daniel Karg (88.) – Schiedsrichter: Georg Mayr.

SV Beuren – FC Lindenberg 1:2 (1:2) – Tore: 1:0 Julian Kahl (23.), 1:1 Maximilian Orgis (26.), 1:2 Johannes Freiberg (33., Eigentor) – Schiedsrichter: Daniel Münch.

SG Argental – SV Fronhofen 1:1 (0:0) – Tore: Daniele Zamarco (52.), 1:1 Ralf Krich (71.) – Schiedsrichter: Bernhard Dorn.

Der Abstiegskampf in der Fußball-Bezirksliga bleibt weiter offen. Bis auf den SV Eglofs verlor keine der Mannschaften im Tabellenkeller am Wochenende seine Spiele. Der erste Absteiger steht nun dennoch fest: Durch den Sieg des SV Maierhöfen-Grünenbach half dem FC Isny auch sein 2:0-Erfolg in Eglofs nicht, der FCI muss den Gang in die Kreisliga antreten.

„Es war uns schon länger klar, dass es für den Klassenerhalt nicht mehr reichen wird“, gab sich Isnys Trainer Simon Stiller gefasst, nachdem der Abstieg seines FC Isny feststand. „Wir nehmen das heute als positives Ergebnis mit für die neue Saison.“ Beim SV Eglofs hatte Isny mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen, unter anderem musste in Marc Ludwig ein Feldspieler ins Tor. Trotzdem stellten Egzon Kabashi und Matthias Gorgol schon in Durchgang eins auf 2:0, dabei blieb es bis zum Ende. „Wenn wir öfter so gespielt hätten wie heute, hätten wir mit dem Abstieg nichts zu tun gehabt“, ist Stiller sich sicher. So muss Isny nun für die Kreisliga A planen. Vieles deutet darauf hin, dass es auch für den Gegner aus Eglofs dorthin gehen könnte. Der SVE hat zwar ein Spiel weniger als seine Konkurrenten absolviert, aber nun auch acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Während Eglofs der klare Verlierer des Spieltags ist, gibt es gleich mehrere Gewinner. Dazu gehört der SC Unterzeil-Reichenhofen, der den VfL Brochenzell mit 5:0 besiegte. „Wir wollen auf keinen Fall absteigen. Das haben wir gezeigt“, stellte SC-Trainer Daniel Barth klar. Besonders in der zweiten Halbzeit zeigte Unterzeil am Sonntag ein Riesenspiel, ließ dem VfL Brochenzell nach 1:0-Pausenführung keine Chance und schraubte das Ergebnis mit vier Toren noch in die Höhe. „Jetzt sind wir richtig da, jetzt spielen wir wie eine Bezirksliga-Mannschaft“, sagte Barth kämpferisch. „Und das wollen wir auch bleiben.“ Für den Gegner aus Brochenzell wird die Luft dagegen wieder etwas dünner. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz schmilzt durch die Niederlage auf vier Punkte.

Ebenfalls einen Achtungserfolg erzielte der SV Maierhöfen-Grünenbach beim 3:1-Sieg über den Tabellenfünften SV Kressbronn. „Es ist eine wichtige Phase der Saison“, sagte SVM-Trainer Florian Meffert. Der Coach war vollauf zufrieden mit seiner Mannschaft, hob aber einen Spieler heraus: „Tobias Prinz ist natürlich unser Garant für Punkte in den letzten Wochen.“ Im zweiten Heimspiel in Folge erzielte Prinz drei Tore, schoss Maierhöfen damit erneut quasi im Alleingang zum Sieg. In der Torjägerliste rangiert der Stürmer damit nun mit 17 Treffern auf Rang zwei. Im Hinblick auf die anderen Ergebnisse sei Meffert „ein bisschen enttäuscht von der einen oder anderen Mannschaft. Aber vielleicht war Kressbronn heute auch nicht mehr bei hundert Prozent.“ Der Trainer stellte außerdem klar: „Die Kleinen wachsen im Moment vielleicht auch einfach über sich hinaus.“

Ein weiterer dieser „Kleinen“ war der TSV Meckenbeuren, der für die nächste Überraschung sorgte und gegen Tabellenführer SV Weingarten 3:1 gewann. Der TSV ging früh in Führung, richtig heiß wurde es aber erst in der Schlussphase. Mitja Hermann erzielte zehn Minuten vor Schluss das 2:0, David Stellmacher besorgte fünf Minuten später den Anschluss für den Ligaprimus. Mit seinem zweiten Treffer sicherte Nikolas Bochno Meckenbeuren nicht nur den 3:1-Endstand, sondern auch drei wichtige Punkte.

Auch der SV Beuren verlor gegen ein Team aus dem Tabellenkeller. Bereits nach 33 Minuten ging der FC Lindenberg durch ein Eigentor von Johannes Freiberg wieder mit 2:1 in Führung, was gleichzeitig der spätere Endstand war. Weil der SV Mochenwangen am Freitagabend mit 5:1 gegen den TSV Eschach gewann, rutschte Beuren auf Rang vier ab.

Keinen Sieger gab es dagegen beim 0:0 des SV Baindt gegen den SV Seibranz und beim 1:1 der SG Argental gegen den SV Fronhofen. Der SVB als 15. und die SGA als 13. bleiben damit tief im Abstiegskampf der Bezirksliga.

SV Mochenwangen – TSV Eschach 5:1 (2:0) – Tore: 1:0 Maximilian Gindele (13.), 2:0, 3:0 Manuel Schaaf (45+1., 55.), 4:0 Nico Müller (57.), 4:1 Tobias Weiß (75.), 5:1 Andreas Spieß (77.) – Schiedsrichter: Robin Strauß.

TSV Meckenbeuren – SV Weingarten 3:1 (1:0) – Tore: 1:0, 3:1 Nikolas Bochno (9., 90+3.), 2:0 Mitja Hermann (79.), 2:1 David Stellmacher (85.) – Schiedsrichter: Miradi Saliji.

SV Baindt – SV Seibranz 0:0 – Schiedsrichter: Joachim Gutzer.

SV Eglofs – FC Isny 0:2 (0:2) – Tore: 0:1 Egzon Kabashi (13.), 0:2 Matthias Gorgol (43.) – Schiedsrichter: Lukas Wahl.

SV Maierhöfen-Grünenbach – SV Kressbronn 3:1 (1:1) – Tore: 1:0, 2:1, 3:1 Tobias Prinz (28., 86., 90+1.), 1:1 Tobias Eckmann (44.) – Schiedsrichter: Othmar Schuhwerk.

SC Unterzeil-Reichenhofen – VfL Brochenzell 5:0 (1:0) – Tore: 1:0, 2:0 Chris Widler (16., 50.), 3:0 Sebastian Böhme (60.), 4:0 Filipe Neto (76.), 5:0 Daniel Karg (88.) – Schiedsrichter: Georg Mayr.

SV Beuren – FC Lindenberg 1:2 (1:2) – Tore: 1:0 Julian Kahl (23.), 1:1 Maximilian Orgis (26.), 1:2 Johannes Freiberg (33., Eigentor) – Schiedsrichter: Daniel Münch.

SG Argental – SV Fronhofen 1:1 (0:0) – Tore: Daniele Zamarco (52.), 1:1 Ralf Krich (71.) – Schiedsrichter: Bernhard Dorn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen