Verdächtiger Busfahrer spricht in Weißenau Kinder an

Schwäbische Zeitung
Redaktionsleiter

Mehrere Eltern sind beunruhigt. Wie der Polizei erst jetzt gemeldet wurde, hat offenbar schon vergangene Woche am Dienstag ein Busfahrer in Weißenau Kinder in verdächtiger Weise angesprochen. Die drei Buben waren kurz nach 13 Uhr an der Bushaltestelle am Weißenauer Torplatz unterwegs, als der bislang unbekannte Mann sie aus einem grau-schwarzen Reisebus mit getönten Scheiben heraus ansprach. Der Fahrer dieses Busses bot den Kindern an, sie nach Oberzell mitzunehmen. Als die Jungen daraufhin Abstand hielten und zur Seite gingen, fuhr der Mann davon. Laut Polizeibericht sprach er Deutsch ohne Akzent. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Mann oder dessen Reisebus geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 803-3333 bei den Ermittlern des Polizeireviers Ravensburg zu melden.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie