Urlaub trotz Corona-Pandemie? Schwäbische.de-Leser sagen ihre Meinung

Lesedauer: 8 Min
Kleine Kulturgeschichte der Ferienwohnung
Trotz Corona-Pandemie in den Urlaub fahren? (Foto: Jens Büttner / dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Sommerferien stehen in Baden-Württemberg und Bayern vor der Tür. Viele Reiseziele fallen in der Corona-Pandemie wegen Einreisebeschränkungen und Reisewarnungen weg - aber Urlaub vor allem in Europa ist wieder möglich.

Ausland oder Deutschland: Wie planen Sie Ihren Sommerurlaub 2020? Mit welchen Gefühlen blicken Sie auf die Sommerferien - Vorfreude oder Sorge?

Wir haben unsere Leser gefragt:

Trotz Corona-Pandemie in den Urlaub fahren?

Hier eine Auswahl an Antworten:

In diesem Jahr auf Auslandsurlaub verzichten

Sonja S.: "Jeder sollte in seinem Land Urlaub machen, wenn es dann unbedingt sein muss. Aber man könnte dieses Jahr auch einmal auf den Urlaub und vor allem auf den Auslandsurlaub verzichten. Man gefährdet ja nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen. Ob im Flugzeug, Restaurant, Strand, Einkaufsbummel. Zumal die Deutschen, wie schon gesehen auf Mallorca, sich total daneben benehmen und die dort vorgegebenen Masken- und Abstandsregeln nicht einhalten."

Ich kann es nur empfehlen

Katha S. via Facebook: "Wir waren in Südtirol, Gardasee, im Urlaub. Es war super. Kaum Menschen unterwegs, vor allem keine Touris. Ich kann es nur empfehlen. Der Mundschutz stört auch kaum."

Ich freue mich auf die Toskana und Elba im Ferienhaus.

Steven M. via Facebook: "Ich habe Vorfreude, hatte schon im Januar gebucht. Urlaub findet statt. Ich freue mich auf die Toskana und Elba im Ferienhaus."

Urlaub nur in Deutschland

Marika C.: "Wir machen nur in Deutschland Urlaub. Mein Geld ist hier besser aufgehoben als im Ausland."

Ich möchte dort Urlaub machen, wo man mir das Gefühl gibt, willkommen zu sein.

Michaela S. via Facebook: "Wir fahren wie gewohnt nach Dänemark. Da gibt es viel Platz und keine Menschenmassen. Die deutschen Urlaubsgebiete sind doch eh alle überfüllt und ununterbrochen liest man in den Medien, dass die Einheimischen dort schon jetzt über die vielen Touristen schimpfen. Das wird in den Ferien auf jeden Fall noch schlimmer werden. Ich möchte dort Urlaub machen, wo man mir das Gefühl gibt, willkommen zu sein."

Jeder muss das für sich entscheiden

Stefan N.: "Jeder muss für sich selber entscheiden. Am besten Urlaub zu Hause, aber wer wegwill, soll das tun, aber sich benehmen! Ich denke auch nicht, dass wir noch mehr Arbeitslose aus der Touristik-Branche brauchen."

Bei uns gibt es auch schöne Gegenden

Dieter S.: "Wir bleiben lieber zu Hause. Man muss nicht immer ins Ausland fahren. Bei uns gibt es auch schöne Gegenden."

Muss es das Ausland sein?

Ruth W. via Facebook: "Es kommt ganz drauf an, wo und wie man wohnt. Ich kann schon die Leute verstehen, dass sie raus wollen, etwa ans Meer. Aber jetzt in dieser Corona-Zeit sollte man vernünftiger sein und überlegen, muss es das Ausland sein? Wir haben so tolle Möglichkeiten bei uns in Deutschland, um Urlaub zu machen."

Urlaub in Las Gardinien de Terrassia 

Thorsten S.: "Ich mache in Las Gardinien de Terrassia Urlaub. Ich fahre nicht ins Ausland, dort ist es mir zu gefährlich mit dem Corona. Da sind viele Leute aus verschiedenen Ländern. Ich mache ein paar Ausflüge in der Region in die Natur, wo möglichst wenige Leute sind."

Momentan gibt es Wichtigeres

Jürgen M. via Facebook: "Dieses Jahr ist Balkonien angesagt, vielleicht ab und an mal einen Ausflug. Unseren Urlaub haben wir auf nächstes Jahr umgebucht. Schauen wir mal, wie es dann ist. Momentan gibt es Wichtigeres."

Wo ist es schöner als am Bodensee?

Bianca R. via Facebook: "Nach drei Monaten zu Hause brauche ich diesen Sommer keinen Urlaub. Ich arbeite den Sommer über und radle nach dem Arbeiten hier durch die Gegend. Wo ist es schöner als am Bodensee?"

Das Risiko, nicht mehr nach Hause zu kommen

Mia F. via Facebook: "Das Problem ist nicht das Verreisen ins Ausland, sondern das Risiko, nicht mehr nach Hause zu kommen. Man hat ja Mitte März gesehen, wie schnell die Schotten in manchen Ländern dicht waren."

Genauso gefährlich wie zu Hause

Mark B.: "Es gibt in unserer Nachbarschaft einige Länder, in denen das Risiko, sich während eines Urlaubs anzustecken, nicht höher ist, als wenn wir zu Hause bleiben oder unserer täglichen Arbeit nachgehen. Ich kann nur für meine Familie und mich sprechen. Bei unserer Art in Urlaub zu gehen, werden wir ähnlich sicher/unsicher sein, wie wenn wir zu Hause bleiben. Dieses typisch deutsche Ballermann-Verhalten trifft auf mich und meine Familie jedenfalls nicht zu."

Last-Minute Nord- oder Ostsee

Lexi N. via Facebook: "Wir beobachten die Lage. Und wenn alles gutgeht, dann wird Last-Minute Nord- oder Ostsee gebucht. Bei all den Auflagen ist es uns vergangen, im Ausland Urlaub zu machen, da bleiben wir lieber daheim."

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade