Unfallverursacher steigt aus, mustert den Schaden und flüchtet

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei sucht nach dem geflüchteten mutmaßlichen Unfallverursacher.
Die Polizei sucht nach dem geflüchteten mutmaßlichen Unfallverursacher. (Foto: Symbol: Friso Gentsch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Autofahrer ist nach einem Unfall bei Ravensburg geflüchtete. Der Mann stieg zunächst zwar aus und musterte wortlos den Schaden, fuhr dann aber davon, wie die Polizei mitteilte. Zu dem Unfall kam es am Freitagabend gegen 18.45 Uhr im Bereich der Ortschaft Eschach, als der Autofahrer auf der Dorfbrunnenstraße zwischen Gornhofen und Kemmerlang auf Höhe des Hopfengartens beim Egelsee einer 63-jährigen Frau mit ihrem Auto begegnete. Die Richtung Kemmerlang fahrende Frau berichtete der Polizei später, dass das schwarze Auto auf der engen Straße zu schnell unterwegs gewesen sei und deshalb den Außenspiegel und die hintere linke Fahrzeugseite ihres Wagens streifte. Der Fahrer habe angehalten, den Schaden angeschaut und sei dann in Richtung Gornhofen abgehauen. Der Mann wird im Polizeibericht wie folgt beschrieben: männlich, etwa 35 Jahre alt, schlank, rund 1,70 Meter groß, aschblondes kurzes Haar, kein Bart, keine Brille. Er trug einen orangefarbenen Pullover. Beim Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers handelt es sich demnach vermutlich um eine schwarze Limousine mit auffallend tiefer Frontschürze und gelbem Kennzeichenschild mit schwarzer Aufschrift. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, sich beim Polizeirevier Weingarten, Telefon 0751 / 8036666 zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen