Unfall vor dem Polizeipräsidium

Lesedauer: 2 Min
 Am Donnerstag hat es direkt vor dem Polizeipräsidium gekracht.
Am Donnerstag hat es direkt vor dem Polizeipräsidium gekracht. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Auf der Kreuzung direkt vor dem neuen Ravensburger Polizeipräsidium sind am Donnerstagmittag zwei Autos zusammengestoßen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Gegen 12.30 Uhr bog ein Auto laut Polizeibericht von der Gartenstraße nach rechts in die Straße „Am Sonnenbüchel“ ab. Wegen eines Fußgängers, der die Straße überqueren wollte, musste der Autofahrer anhalten. Hinter dem wartenden Fahrzeug hielt ein Mercedes, der noch bei grün in die Kreuzung hineingefahren war, ebenfalls an. Von seinem Standort aus konnte dessen 51-jähriger Fahrer die Ampelschaltung nicht mehr sehen.

Als der wartende Rechtsabbieger weiterfuhr, gab auch der 51-Jährige wieder Gas. In der Zwischenzeit zeigte seine Ampel allerdings rot, der Verkehr von rechts hatte freie Fahrt. Deswegen bog von dort der Fahrer eines Hyundai ordnungsgemäß in die Gartenstraße ab. Von der Weiterfahrt des Mercedes überrascht stieß der 68-jährige Mann am Steuer des Hyundai gegen die Beifahrerseite seines Unfallgegners. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen