U20 des EVR startet mit fünf Punkten

Lesedauer: 2 Min

 Die U20 des EV Ravensburg ist mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet.
Die U20 des EV Ravensburg ist mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet. (Foto: Thorsten Kern)
Schwäbische Zeitung

Mit fast der maximalen Ausbeute sind die U20-Eishockeyspieler des EV Ravensburg vom Doppel-Spielwochenende beim Heilbronner EC zurückgekehrt. Mit einem 6:5 nach Verlängerung und einem klaren 11:2 feierte Ravensburg in der Deutschen Nachwuchs-Liga Division III einen gelungenen Saisonstart.

Entsprechend begeistert war EVR-Trainer Marc Vorderbrüggen von den Auftritten seines Teams. Die Mannschaft habe umgesetzt, was im Training erarbeitet worden ist. Einsatz und Lauffreude zeichneten die Ravensburger aus, die sich zudem auf die beiden stark haltenden Goalies Jonas Waldherr und Dean Fröhlich verlassen konnten. Bereits im ersten Spiel hätte der EVR nach Meinung des Trainers drei Punkte holen müssen, war aber am Ende mit zwei Zählern noch sehr gut bedient. Heilbronn führte bereits mit 5:3 und musste 28 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich durch Marvin Wucher hinnehmen. Zuvor hatten Jon Jäger, Daniel Achberger und Pablo Koidl getroffen. In der Verlängerung machte Kapitän Matteo Miller den Sieg perfekt.

In der zweiten Begegnung schoss Ravensburg zu Beginn innerhalb von zwei Minuten drei Treffer durch Achberger, Jäger und Leon Dalldush. Und es ging so weiter. Zweimal Jäger sowie Dalldush schraubten das Ergebnis schon zur ersten Pause auf 6:0. Auch im zweiten Drittel ließ der EVR nicht locker und führte durch Jäger, Dalldush und zwei Toren von Stefan Rodriguez bereits zweistellig. Das letzte Drittel entschied Heilbronn mit 2:1 für sich. Für den EVR war noch ein weiteres Mal Jon Jäger erfolgreich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen