TSB Ravensburg spielt bis auf Weiteres ohne Zuschauer

 Die Handballer des TSB Ravensburg – von der Jugend bis zu den Aktiven – müssen in den kommenden Wochen auf Zuschauer verzichten
Die Handballer des TSB Ravensburg – von der Jugend bis zu den Aktiven – müssen in den kommenden Wochen auf Zuschauer verzichten. (Foto: Laura Loewel)
Schwäbische Zeitung

Ab sofort und bis auf Weiteres sind bei den Heimspielen der Handballabteilung des TSB Ravensburg in der Kuppelnauhalle keine Zuschauer mehr zugelassen. Das hat der Abteilungsleiter Uli Wald mitgeteilt. „Aufgrund der aktuellen Lage halten wir diesen Schritt leider für notwendig“, sagte Wald. „Unter den Voraussetzungen der Corona-Verordnung steht der Aufwand auch für uns Ehrenamtliche in keinem Verhältnis mehr.“

Es dürfen nur noch unmittelbar am Spiel Beteiligte in die Halle. Für die auswärtigen Eltern, die Jugendspieler zum Spiel fahren, gilt die 2G-Regelung, da die Eltern als Helfer gelten.

Frauen-Bezirksklasse: TSB Ravensburg – HSG Illertal (Sa., 18 Uhr). – Beim Versuch, die ersten Punkte der Saison zu holen, müssen die Ravensburgerinnen daher auf Zuschauer verzichten. Der TSB tritt zum ersten Mal mit dem neuen Trainer Hejo Altwicker an. Mit ihm will Ravensburg vom letzten Platz wegkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen