Towerstars verpflichten Jimmy Hertel

Lesedauer: 3 Min

Jimmy Hertel, hier noch im Trikot der Kassel Huskies, wechselt nach Ravensburg.
Jimmy Hertel, hier noch im Trikot der Kassel Huskies, wechselt nach Ravensburg. (Foto: Diekmann/JMD Photographie)
Schwäbische Zeitung
Sportredakteur

Die Ravensburg Towerstars haben einen neuen Goalie gefunden. Der Eishockey-Zweitligist gab am Freitagnachmittag die Verpflichtung von Jimmy Hertel bekannt. Der 24-Jährige hat zuvor seinen Vertrag bei den Lausitzer Füchsen aus familiären Gründen aufgelöst.

Hertel soll bei den Towerstars der Back-up von Jonas Langmann werden. Niko Stark soll Spielpraxis in der Oberliga in Lindau erhalten. Schon bei der Pressekonferenz am Dienstag hatte Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan gesagt, dass der Verein in Gesprächen mit einem Torhüter stehe. Es bleibt aber trotz der Verpflichtung von Hertel dabei, dass Langmann die klare Nummer eins der Towerstars ist. Hertel ist die Nummer zwei, Stark die Nummer drei. „Niko hat sich in der Vorbereitung schon sehr gesteigert“, sagte Trainer Dany Naud. „Aber er muss sich noch weiter steigern.“

Der 1,83 Meter große Hertel stand in der vergangenen Saison beim Oberligisten Hannover Scorpions unter Vertrag, absolvierte aber auch fünf Spiele für die Kassel Huskies in der Deutschen Eishockey-Liga 2. Zuvor stand er bei den DEL-Clubs Nürnberg, München und Wolfsburg unter Vertrag, absolvierte aber in drei Jahren nur zwei Partien im deutschen Eishockey-Oberhaus. 2013/14 spielte Hertel per Förderlizenz in der Oberliga bei den Hannover Indians (neun Spiele), ein Jahr später waren es sieben Partien für die Hannover Scorpions, in der vergangenen Saison stand Hertel 26-mal bei den Scorpions zwischen den Pfosten.

Geboren wurde der Goalie in Memmingen, schon in der Jugend wechselte er nach Berlin. Für die Eisbären Berlin U 18 spielte Hertel in der Deutschen Nachwuchsliga. Bei FASS Berlin machte er seine ersten Partien im Erwachsenenbereich in der Oberliga. 2012 stand Hertel im Kader der Deutschen U-20-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft Division I. Bereits am Sonntag soll Hertel im Kader der Towerstars stehen, wenn es in der Eissporthalle gegen den EC Bad Nauheim geht. Der 24-Jährige spielt auch in Ravensburg mit der Rückennummer 31.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen