Towerstars trainieren auf Lustenauer Eis

Lesedauer: 2 Min
Die Ravensburger Jakub Svoboda (links) und Neuzugang Andreas Driendl bei einer Trainingseinheit in Lustenau.
Die Ravensburger Jakub Svoboda (links) und Neuzugang Andreas Driendl bei einer Trainingseinheit in Lustenau. (Foto: Towerstars)
Sportredakteur

Bei tropischen Temperaturen haben die Ravensburg Towerstars am 1. August die Saisonvorbereitung begonnen. Eine Woche später hat sich an der Hitze so gut wie nichts geändert, dafür steigt das Gefühl für das Eis von Tag zu Tag. Seit Freitag fährt der DEL2-Club täglich ins österreichische Lustenau, um dort in der Rheinhalle auf Schlittschuhen zu trainieren. In Ravensburg ist die Eisfläche erst ab 22. August nutzbar.

Nach Grundlagentraining am Wochenende, geht es inzwischen an die Details. „Wir gehen zum einen schon auf konkrete Spielsituationen ein, zudem anderen testen wir die mögliche Reihen-Zusammenstellung aus“, sagt Towerstars-Trainer Jiri Ehrenberger. In der taktischen Vorbereitung auf das erste Testspiel am Samstag, 11. August, um 19.30 Uhr gegen den EHC Lustenau setzte er am Dienstag auch das Powerplay auf den Plan: „Wir gehen da in jedem Training einen Schritt weiter.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen