Towerstars-Kapitän wünscht sich wieder eine volle Halle

Lesedauer: 3 Min
 Die pure Lust am Eishockey: Towerstars-Kapitän Vincenz Mayer (links) und seine Teamkollegen stehen an der Tabellenspitze.
Die pure Lust am Eishockey: Towerstars-Kapitän Vincenz Mayer (links) und seine Teamkollegen stehen an der Tabellenspitze. (Foto: Felix Kästle)
Sportredakteur

Den Freitagabend konnten die Ravensburg Towerstars ganz entspannt verbringen. Erstens hatten sie ihren 3:2-Sieg gegen den EHC Freiburg schon seit Mittwoch in der Tasche – das Spiel war auf den Halloweenabend vorgezogen worden. Zweitens konnte die Konkurrenz spielen, wie sie wollte – auch danach würde der Tabellenführer Ravensburg Towerstars heißen. Damit das auch in der Länderspielpause so bleibt, müssen Kapitän Vincenz Mayer und seine Teamkollegen aber am Sonntag wieder punkten. Dann kommt der Aufsteiger Deggendorfer SC nach Oberschwaben (18.30 Uhr).

„Wir müssen weiter unser Spiel spielen“, sagt Kapitän Mayer. Mit der bisherigen Saison mit elf Siegen und nur zwei Niederlagen ist er sehr zufrieden. Er empfindet es als „super, was die Jungs geleistet haben“. Gleichzeitig will er die Erwartungshaltung etwas nach unten schrauben. Denn es sei unmöglich, dass die Mannschaft in jedem Spiel fünf Tore oder mehr schieße. Deshalb ist er auch mit dem Sieg in Freiburg voll und ganz zufrieden. „Auch für ein 3:2 bekommen wir drei Punkte“, rechnet Mayer vor.

Erst im Schlussdrittel entscheidend abgesetzt

Mit dieser Einstellung geht er auch am Sonntag in die zweite Saisonpartie gegen Aufsteiger Deggendorf – das erste Duell hatten die Towerstars am dritten Spieltag beim DSC mit 5:3 gewonnen. Erst im Schlussdrittel setzten sich die Ravensburger entscheidend ab.

Dass es in dieser Saison im Vergleich zu den beiden Spielzeiten zuvor so gut läuft in Ravensburg, hat für Mayer vor allem einen Grund: „Wir sind ein Team. Alles ist gut in der Kabine.“ Mit dieser mannschaftlichen Geschlossenheit will er mit den Towerstars auch am Sonntag wieder angreifen. Nach den jüngsten Spielen in der Ravensburger Eissporthalle hat Vincenz Mayer vor allem einen Wunsch: „Es wäre schön, wenn die Halle wieder voll wäre.“ Das gebe der ganzen Mannschaft zusätzliche Motivation.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen