Towerstars holen Robbie Czarnik aus Crimmitschau

Lesedauer: 5 Min
In der aktuellen Saison waren sie noch Gegner, in der kommenden Saison sind sie Teamkollegen: Robbie Czarnik (hinten) spielt in
In der aktuellen Saison waren sie noch Gegner, in der kommenden Saison sind sie Teamkollegen: Robbie Czarnik (hinten) spielt in der kommenden Saison in Ravensburg zusammen mit Kilian Keller. (Foto: Felix Kästle)
Sportredakteur

Der Kader der Towerstars: Tor: Jonas Langmann – Verteidigung: Kilian Keller, Martin Kokes, Max Kolb, Ondrej Pozivil, Sören Sturm, Thomas Supis – Sturm: Jakub Svoboda (Ausländer), Robbie Czarnik (Ausländer), Mathieu Pompei (Ausländer), Stephan Vogt, Daniel Pfaffengut, Daniel Schwamberger, Arturs Kruminsch, Vincenz Mayer, Robin Just, David Zucker.

Einklappen  Ausklappen 

Die Ravensburg Towerstars haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach der enttäuschenden Saison in der Deutschen Eishockey-Liga 2 wollen die Towerstars eine deutlich bessere Saison 2018/19 spielen. Mithelfen soll Robbie Czarnik, der von den Eispiraten Crimmitschau nach Ravensburg wechselt.

Ausgerechnet Crimmitschau, mögen manche Towerstars-Fans sagen. Denn die Eispiraten – und damit auch der 28-jährige Robbie Czarnik – sorgten in dieser Saison für das frühe Pre-Play-off-Aus der Ravensburger. „Wir hätten nichts dagegen, wenn er bei uns auch so trifft“, sagt Towerstars-Trainer Jiri Ehrenberger über seinen neuen Stürmer. 37 Tore schoss Czarnik in der DEL-2-Hauptrunde für die Eispiraten, dazu gab er 27 Vorlagen, in den Play-offs folgten ein Tor und zwei Vorlagen in acht Partien.

Knappes Aus im Viertelfinale

Gegen die Towerstars setzten sich die Eispiraten in den Pre-Play-offs in zwei Spielen durch, im Viertelfinale verlor Crimmitschau dann mit 3:4 gegen den Hauptrundensieger SC Riessersee. „Er hat Präsenz auf dem Eis und setzt seine Mitspieler gut in Szene“, sagt der Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan über Robbie Czarnik. „Das ist ein absoluter Topmann für die DEL 2.“ Crimmitschau war für den 1,83 Meter großen Stürmer die erste Station in Europa. Zuvor stürmte Robbie Czarnik für die Reading Royals in der zweitklassigen nordamerikanischen AHL. Neben Reading spielte Czarnik in der AHL auch für Manchester, Hamilton, Norfolk, San Diego und Providence – 155 Spiele machte Czarnik in der AHL, in diesen Spielen schoss er 16 Tore und gab 24 Assists. In der ECHL traf der 28-Jährige in 189 Spielen 78-mal, dazu gab er 85 Vorlagen.

Die Verpflichtung des Centers Czarnik bedeutet, dass Brian Roloff wohl nicht mehr zu den Towerstars zurückkehren wird. „Er verbringt seinen Sommer in den USA und muss für sich die Entscheidung treffen, was er in Zukunft machen möchte“, sagt Schan. Bei Trainer Ehrenberger klingt die Lage schon eindeutiger: „Brian wird wohl in Nordamerika bleiben.“ Vier Jahre lang trug Roloff das Trikot der Towerstars, mit 31 Jahren denkt der us-amerikanischer Mittelstürmer nun aber wohl ans Karriereende.

Noch keine Gedanken ans Karriereende verschwendet Czarnik. „Ich habe die Spiele in Ravensburg in guter Erinnerung. Die Stimmung war immer super und auch das Umfeld ist sehr attraktiv“, wird der 28-Jährige in einer Pressemitteilung der Towerstars zitiert. Von den Stärken des US-Amerikaners wollen die Towerstars in der neuen Saison profitieren. „Seine Reihe in Crimmitschau hat viel dazu beigetragen, dass die Saison der Eispiraten lange ging“, meint Ehrenberger. „Er hat eine starke erste Saison in Europa hinter sich.“

Wichtig war den Towerstars, dass der neue Center bereits Erfahrung in Europa vorzuweisen hat. „Er kennt die Liga und hat gezeigt, dass er auf der großen Eisfläche läuferisch gut drauf ist“, sagt Schan. Czarnik ist neben Mathieu Pompei und Jakub Svoboda der dritte Kontingentspieler der Towerstars für die kommende Saison. Trainer Ehrenberger und Geschäftsführer Rainer Schan suchen noch nach einem „gestandenen Verteidiger“ (Schan) – mit einem Profi scheinen die Verhandlungen schon weit fortgeschritten zu sein.

Der Kader der Towerstars: Tor: Jonas Langmann – Verteidigung: Kilian Keller, Martin Kokes, Max Kolb, Ondrej Pozivil, Sören Sturm, Thomas Supis – Sturm: Jakub Svoboda (Ausländer), Robbie Czarnik (Ausländer), Mathieu Pompei (Ausländer), Stephan Vogt, Daniel Pfaffengut, Daniel Schwamberger, Arturs Kruminsch, Vincenz Mayer, Robin Just, David Zucker.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen