Towerstars geben Führung aus der Hand – Finne kommt für Svoboda

Lesedauer: 5 Min

Gegen den HC Ajoie (Goalie Dominic Nyffeler) gaben die Ravensburg Towerstars (Daniel Schwamberger) eine Zwei-Tore-Führung aus d
Gegen den HC Ajoie (Goalie Dominic Nyffeler) gaben die Ravensburg Towerstars (Daniel Schwamberger) eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand. (Foto: Towerstars/Enderle)
Schwäbische Zeitung

Ravensburg Towerstars – HC Ajoie 5:6 n.V. (1:0, 3:2, 1:3, 0:1)

Tore: 1:0 (13:33) Hinse (Pfaffengut, Kokes), 2:0 (27:49 Penalty) Hinse, 2:1 (30:28 ÜZ) Ryser (Devos, Casserini), 3:1 (31:40) Pompei (Kokes), 3:2 (32:59) Hazen (Devos, Schmutz), 4:2 (37:51 UZ) Kornelli, 4:3 (44:23) Devos (Hazen, Schmutz), 5:3 (46:35) Kornelli (Pompei, Pfaffengut), 5:4, (48:45) Birbaum (Hazen, Schmutz), 5:5 (59:05) Birbaum (Hazen, Montandon), 5:6 (60:23) Devos (Ryser)

Zuschauer: 961

Die Ravensburg Towerstars sind auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Jakub Svoboda fündig geworden. Vom finnischen Erstligisten Turku kommt der 37-jährige Ilkka Pikkarainen. Er traf am Sonntagvormittag in Ravensburg ein und wird am Dienstag erstmals mit dem Team trainieren.

Pikkarainen bringt viel Erfahrung mit nach Ravensburg. In den vergangenen sechs Jahren spielte er in der höchsten finnischen Spielklasse, zuvor war stand in der schwedischen Topliga, beim KHL-Club ZSKA Moskau sowie bei den New Jersey Devils in der NHL unter Vertrag. Mit der Verpflichtung von Illka Pikkarainen haben die Towerstars nun fünf Kontingentspieler unter Vertrag. Der tschechische Stürmer Jakub Svoboda fällt allerdings wegen eines Mittelfußbruchs wohl mindestens zwei Monate lang aus. Daher war es Trainer Jiri Ehrenberger und Geschäftsführer Rainer Schan wichtig, Ersatz zu verpflichten.

Ein Einsatz am Sonntagabend gegen den HC Ajoie kam für Pikkarainen noch zu früh. Die knapp 1000 Zuschauer in der Eissporthalle sahen zunächst Begegnung, die hin und her ging. In Überzahl ließen die Towerstars die Scheibe gut laufen, die Möglichkeit auf die Führung hatten aber die Gäste. Phillip Michael Devos fing einen Querpass ab – sein Schlagschuss prallte vom Innenpfosten zurück ins Spiel. In der 14. Minute schaltete Olivier Hinse vor dem Tor am schnellsten und drückte die Scheibe zum 1:0 ein.

Den zweiten Spielabschnitt starteten die Towerstars äußerst druckvoll. Hinse gewann in der 28. Minute das Laufduell gegen Dan Weisskopf, wurde von diesem aber regelwidrig am Torschuss gehindert. Den Penalty verwandelte der kanadische Stürmer der Ravensburger frech zum 2:0. Ajoie legte aber sofort zu und kam zweieinhalb Minuten später zum 1:2. Kevin Ryser fand die kleine Lücke an den Schonern von Towerstars-Goalie Michael Boehm. Nur 72 Sekunden später stimmte die Zuordnung bei den Schweizern nicht, Mathieu Pompei traf zum 3:1. Wiederum nur 79 Sekunden später verkürzte Jonathan Hazen für Ajoie. Julian Kornelli, Förderlizenzspieler der Schwenninger Wild Wings, lief in Unterzahl in der 38. Minute frei auf Goalie Dominic Nyffeler zu und brachte den Towerstars die Zwei-Tore-Führung zurück.

Zucker bricht sich den Finger

Im dritten Drittel sahen die Zuschauer weiter eine offensiv geführte Partie – und schöne Tore. Nach rund viereinhalb Minuten verkürzte Devos freistehend auf 3:4. Dann ließ Kornelli den fünften Ravensburger Treffer folgen. Er staubte den abgeprallten Schuss von Pompei ab. Allzu fahrlässig ließen die Ravensburger Spieler danach dem Gegner im eigenen Drittel aber zu viel Platz, Alain Birbaum nutzte dies in der 48. Minute zum 4:5. Zwar hatten die Towerstars danach viele Möglichkeiten, doch in der Schlussminute glich Birbaum zum 5:5 aus. Damit ging es die Verlängerung.

Diese dauerte gerade einmal 23 Sekunden. Die Towerstars verloren die Scheibe auf Höhe der Mittellinie und Philip-Michael Devos drückte nach energischem Antritt den Puck zum Siegtreffer für die Gäste unter die Latte.

Nicht mit dabei war aufseiten der Towerstars am Sonntag David Zucker. Der Stürmer der Ravensburger hatte am Freitag im Testspiel gegen Rapperswil-Jona einen Schlag auf die Hand bekommen und sich dabei einen Finger gebrochen.

Ravensburg Towerstars – HC Ajoie 5:6 n.V. (1:0, 3:2, 1:3, 0:1)

Tore: 1:0 (13:33) Hinse (Pfaffengut, Kokes), 2:0 (27:49 Penalty) Hinse, 2:1 (30:28 ÜZ) Ryser (Devos, Casserini), 3:1 (31:40) Pompei (Kokes), 3:2 (32:59) Hazen (Devos, Schmutz), 4:2 (37:51 UZ) Kornelli, 4:3 (44:23) Devos (Hazen, Schmutz), 5:3 (46:35) Kornelli (Pompei, Pfaffengut), 5:4, (48:45) Birbaum (Hazen, Schmutz), 5:5 (59:05) Birbaum (Hazen, Montandon), 5:6 (60:23) Devos (Ryser)

Zuschauer: 961

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen