Torhüter stehen im Derby im Mittelpunkt

Lesedauer: 5 Min
 Keine Tore sahen die Zuschauer beim Landesligaderby zwischen dem FV Ravensburg II (Omar Bun Ceesay) und dem SV Oberzell (hinten
Keine Tore sahen die Zuschauer beim Landesligaderby zwischen dem FV Ravensburg II (Omar Bun Ceesay) und dem SV Oberzell (hinten David Frank). (Foto: Christian Metz)
Christian Metz

FV Ravensburg II – SV Oberzell 0:0 – Besondere Vorkommnisse: Oberzells Niklas Schlegel verschießt Foulelfmeter (42.) – Schiedsrichter: Mack (Nersingen) – Zuschauer: 150 – FV II: Borgelott – Fitz, Bayo, Walter, Celik – Maucher, Öhler, Lauenroth, Abeselom – Hettel (67. Ceesay) – Di Modugno (63. Zimmermann) – SVO: Benno – Pohl, Schlegel, Frank, Maucher – Birinci (46. Weiß), Deniz – Lotthammer (75. Freisinger), Boos, Ata (44. Tremmel) – Müller.

Die U23 des FV Ravensburg und der SV Oberzell haben sich ohne Tore getrennt. Matchwinner auf beiden Seiten waren die Torhüter: Ravensburg Luka Borgelott hielt kurz vor der Pause einen Elfmeter, Oberzells Sven Benno bewahrte sein Team in den Minuten nach Wiederanpfiff mit starken Paraden vor dem Rückstand.

Beide Mannschaften spielten nach vorne, vor dem Tor des Gegners fehlte es aber an Durchschlagskraft. Das lag auch daran, dass auf beiden Seiten sehr junge Spieler aufgeboten waren. Ravensburgs Offensivabteilung war durchweg U21, das „Küken“ lief aber auf der anderen Seite auf: Florian Lotthammer ist gerade mal 18 Jahre jung und noch für die A-Jugend spielberechtigt. Warum sich die Trainer des SVO dafür entschieden haben, den Jungspund in den Kader der ersten Mannschaft zu ziehen, deutete der mit seinem Tempo aber mehrfach an.

Bayo foult Müller im Strafraum

Lotthammer hatte gleich in der zweiten Minute die erste Großchance der Partie, als die FV-Innenverteidigung nach einem simplen langen Ball des SVO nicht auf dem Posten war und Glück hatte, dass der Youngster den Ball übers Tor setzte. Die Ravensburger hatten ihre erste gute Möglichkeit in der zehnten Minute, als der schnelle Awed Issac Abeselom von rechts quer durch den Strafraum passte, Stürmer Fabio Di Modugno aber neben das Tor schoss.

Die beste Chance in Halbzeit eins hatte Oberzell kurz vor der Pause. FV-Innenverteidiger Omar Bayo kam zu spät und traf in der 41. Minute im Strafraum statt den Ball den Fuß von Jason Müller. Der Oberzeller hat im Sturmzentrum das schwere Erbe von Anderson Gomes dos Santos angetreten, der nach den Vorkommnissen nach der Partie gegen Weiler vom Verein rausgeworfen wurde. Der Elfmeterpfiff war klar und konsequent, die Ausführung des Strafstoßes dagegen nicht: Niklas Schlegel scheiterte an FV-Torwart Borgelott.

Die Oberzeller hatten dazu noch ordentlich Verletzungspech: Routinier Daniel Marin musste das Trainerteam nach dem Aufwärmen bereits vom Spielberichtsbogen streichen, dazu verletzten sich kurz vor der Pause innerhalb von einer Minute Muhammed Furkan Ata und Sinan Birinci.

Die Wechsel trugen dazu bei, dass der SVO direkt nach der Pause in Unordnung war. Keeper Benno musste gleich zweimal in höchster Not klären: Erst nach einem Fehler von Schlegel gegen Di Modugno, dann gegen einen Volleyschuss aus kürzester Distanz von Robin Hettel. Oberzell fing sich ab der 55. Minute wieder, die zweite Halbzeit ging aber an die Ravensburger.

Benno musste in der 65. Minute noch einmal ran: Einen abgefälschten Schuss von FV-Kapitän Nico Maucher lenkte er gerade noch an die Latte. Insgesamt agierten die Ravensburger aber zu umständlich – statt den geraden und einfachen Weg zum Tor zu suchen, verloren sie sich zu sehr in Einzelaktionen. Das – und die fehlende Entschlossenheit beim Torabschluss – kritisierte Trainer Nectad Fetic nach dem Spiel: „Wenn ich die Zahl der Chancen in der zweiten Halbzeit betrachte, dann hätten wir dieses Spiel gewinnen müssen“, ärgerte sich der Trainer der Ravensburger.

Oberzells Trainer Achim Pfuderer hatte dagegen „ein leistungsgerechtes Unentschieden“ gesehen – und er konnte sich über ein gelungenes Startelfdebut von Sven Benno freuen, der Keeper war schon während der denkwürdigen Partie gegen den FV Rot-Weiß Weiler für den verletzten Kai Mähr gekommen. „Zweiter Torwart? Beide Torhüter waren bei uns intern immer auf Augenhöhe“, meinte Pfuderer.

FV Ravensburg II – SV Oberzell 0:0 – Besondere Vorkommnisse: Oberzells Niklas Schlegel verschießt Foulelfmeter (42.) – Schiedsrichter: Mack (Nersingen) – Zuschauer: 150 – FV II: Borgelott – Fitz, Bayo, Walter, Celik – Maucher, Öhler, Lauenroth, Abeselom – Hettel (67. Ceesay) – Di Modugno (63. Zimmermann) – SVO: Benno – Pohl, Schlegel, Frank, Maucher – Birinci (46. Weiß), Deniz – Lotthammer (75. Freisinger), Boos, Ata (44. Tremmel) – Müller.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen